Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

9x Emil Nolde

09.09.2017 - 04.11.2017
9x  Emil Nolde

Emil Nolde und das Aquarell – nur wenige Maler der klassischen Moderne haben diese künstlerische Technik so virtuos gehandhabt und über Jahrzehnte geprägt wie dieser herausragende Vertreter des deutschen Expressionismus.
Noldes glühende Farben und seine Sicherheit in der Beherrschung des Aquarells, dessen zerfließende Farben und Verläufe das Gegenständliche der Darstellung und das Abstrakte der Flächen zu einem Seherlebnis miteinander verbinden, zeigen nicht nur seine meisterliche Technik, sondern auch, in welch hohem Grad Emil Nolde eine eigene Position innerhalb des Expressionismus und darüber hinaus einnimmt.
In einer konzentrierten Auswahl präsentiert die Galerie Thomas in ihrer Ausstellungsreihe 9x ausgesuchte Aquarelle Noldes, die zwischen 1910 und 1940 entstanden sind. Darunter sind Beispiele der wichtigsten Themen des Künstlers, Porträts und Figurenbilder ebenso wie Blumenstillleben und Landschaften. Alle Blätter sind besonders schöne Beispiele für Noldes Aquarellmalerei, und manche haben zudem einen persönlichen Bezug zu Noldes Biographie, wie etwa das Porträt Johanna Schieflers oder die Landschaftsdarstellung von Seebüll, seiner Wahlheimat und Inspirationsquelle des späten Werkes.

Aquarelle von Emil Nolde
© Nolde Stiftung Seebüll 2017

 

Taking place at

Galerie Thomas

Expressionism & Classic Modern
Türkenstr. 16 • 80333 M
Tel. +49 89 29 000 80 • Fax +49 89 29 000 888
www.galerie-thomas.deinfo@galerie-thomas.de
Mon–Fri 9 am – 6 pm • Sat 10 am – 6 pm