Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

DG Kunstraum | Deutsche Gesellschaft für Christliche Kunst

Finkenstr. 4 (Wittelsbacher Platz) • 80333 M
T: +49 89 28 25 48 • Fax +49 89 28 86 45
www.dg-galerie.deinfo@dg-galerie.de
Tue –Fri  12 am – 6 pm
Monday and national holidays closed

Finkenstr. 4
80333 München

Current exhibitions

Sehnsucht…

Sehnsucht…

Videoarbeiten und installative Momente

18.06.2020 - 07.08.2020
Kuratiert von Benita Meißner und Ulrich Schäfert

Birthe Blauth (n.n.)
Frank Bölter (*1969)
Judith Egger (*1973)
Leonie Felle (*1979)
Sebastian Stumpf (*1980)
Boris Maximowitz (*1985)
Heike Mutter und Ulrich Genth (*1969 /*1971)
Susanne Wagner (*1977)

Sebastian Stumpf, Standbild aus "Inseln", 2014
Videoprojektion mit Ton, 12:30, Loop

 
 

Upcoming exhibitions

Doppelpass IV: Andreas Greiner und Maximilian Prüfer

Doppelpass IV: Andreas Greiner und Maximilian Prüfer

Everything is going to be alright

09.09.2020 - 31.10.2020
Mit dem Ausstellungstitel ‘Everything is going to be alright’ wird ein
Versprechen oder eine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, die aktueller
nicht sein könnte, obwohl dieser Titel weit vor der Covid-19-Pandemie
ausgewählt wurde. Er ist der flammenden Rede der damals
12-jährigen Kanadierin Severn Cullis-Suzuki entnommen, die 1992 –
ähnlich der skandinavischen Klimaaktivistin Greta Thunberg 2019 vor
dem EU-Parlament in Straßburg – die Delegierten des ersten Weltklimagipfels in Rio de Janeiro sprachlos machte. Die beiden Künstler Andreas Greiner (*1979, lebt und arbeitet in Berlin) und Maximilian Prüfer (*1986, lebt und arbeitet in Augsburg) nähern sich aus sehr unterschiedlichen Richtungen dem Thema des fehlenden Gleichgewichts in unserem Umgang mit der Umwelt beziehungsweise Natur. In beinahe wissenschaftlichen Versuchsanordnungen untersuchen sie die Einflüsse des Menschen auf die biologischen Prozesse unserer Erde und damit wiederum auf uns.
Für die Ausstellung sind neue Installationen, Fotografien und Skulpturen entstanden. Eine dokumentarische Videoarbeit stellt die Künstler und ihre Arbeiten vor.

Galerieseite und HOME, Reihung:
Maximilian Prüfer
Ernte, 2018
Fine Art Print
46,5 x 70 cm, 5 + 2 AP

HOME, Slider (Ausschnitt):
Andreas Greiner
Mars on Earth, 2019
Fine Art Print auf Hahnemühle, Museumsglas, aufgedrucktes
Diagramm-Motiv, verbrannte Asche, Holzrahmen
50 x 67 cm, 3 + 2 AP

 

 
 

Past exhibitions

Wieder und Wieder. Ritual, Kontemplation, Obsession

Wieder und Wieder. Ritual, Kontemplation, Obsession

12.05.2020 - 29.05.2020
Peter Granser, Lars Koepsel, Claudia Starkloff, Ignacio Uriarte

Videobox:
Di. Judith Albert
Mi. Anne Pfeifer & Bernhard Kreutzer
Do. Thomas Thiede
Fr. Lin Wei-Lung

Claudia Starkloff
Im Hortus conclusus im November 2019
Foto: Claudia Starkloff

January 17, 2020–March 23, 2020 and
May 12–May 29, 2020

 
 

Magdalena Jetelová

Magdalena Jetelová

Pacific Ring

11.09.2019 - 07.12.2019
Magdalena Jetelová
Konversation, 2018

 
 

Silvia Hatzl und C.A. Wasserburger

Silvia Hatzl und C.A. Wasserburger

Doppelpass III – Stille über den kalten Fluten des Inns

17.05.2019 - 24.07.2019
Silvia Hatzl
Silence II, 2016
Dodekatechnik
120 x 80 cm
Foto: Silvia Hatzl

 
 

Brigitte Kowanz

Brigitte Kowanz

Sichtlinien des Möglichen

22.02.2019 - 04.05.2019
Brigitte Kowanz
Sichtlinien des Möglichen (Detail)
2019
Neon, Spiegel, Zweiwegspiegel
3 Kuben, je 45 x 45 x 45 cm
Foto: Studio Kowanz

 
 

Zusammenspiel: Kunst im sakralen Raum

Zusammenspiel: Kunst im sakralen Raum

Wanderausstellung

23.11.2018 - 09.02.2019
Maria-Hilfe der Christen, Kehl
Photo: Gerald von Foris, München
 

Über das Geistige in der Kunst.

Über das Geistige in der Kunst.

100 Jahre nach Kandinsky und Malewitsch

12.09.2018 - 10.11.2018
Anna Borgman/Candy Lenk (*1975, Århus, Dänemark/*1974, Sonneberg, Deutschland)
Edith Dekyndt (*1960, Ieper, Belgien)
Rainer Eisch (*1967, Thun, Schweiz)
Hubert Kiecol (*1950, Bremen-Blumenthal, Deutschland)
Bastian Muhr (*1981, Braunschweig, Deutschland)
Yelena Popova (*1978, Ural, Russland)
Brigitte Schwacke (*1957, Marl, Deutschland)

Curators: Benita Meißner, Simone Schimpf, Yvonne Ziegler

Hubert Kiecol
Schrank, 1990
Stahl, Farbe, Beton
212 x 129 x 57 cm
Foto: Arno Declair, Hamburg

 
 

Eines Morgens vielleicht

Eines Morgens vielleicht

Kuratierte Mitgliederausstellung

04.07.2018 - 27.07.2018
Nicole Ahland (*1970, Trier)
Judith Egger (*1973, Bayern)
Carsten Fock (*1968, Deutschland)
Katharina Kneip (*1990, Trier)
Nikodemus Löffl (*1960, Deutschland)
Michael Merkel (*1987, Dresden)
Sybille Rath (*1970, Bonn)
Nele Ströbel (*1957, Stuttgart)

Carsten Fock, 0.T. (Wolfsburg III), 2015
Öl auf Leinwand, 210 x 290 cm
Foto: Janina Snatzke

 
 

Doppelpass II: Bettina Khano und Andrea Wolfensberger

Doppelpass II: Bettina Khano und Andrea Wolfensberger

Tread softly because you tread on my dreams

27.04.2018 - 23.06.2018
Abbildungen:
Galerieseite und HOME/Slider (Detail): Bettina Khano
HOME/Slider (Detail): Andrea Wolfensberger

 
 

Doppelpass I: Markus Bacher und Wilhelm Scherübl

Doppelpass I: Markus Bacher und Wilhelm Scherübl

Samen, die in den Morgen drängen

23.02.2018 - 14.04.2018
Markus Bacher (*1983 in Kitzbühel/Tirol) spielt in seinem malerischen
Werk mit landschaftlichen Assoziationen.
In der DG zeigt er große Formate, die den Raum beherrschen, gleichzeitig aber den Dialog suchen mit
 den Raumskulpturen und Fensterarbeiten von Wilhelm Scherübl
(*1961 in Radstadt/Pongau).

Abbildungen
Galerieseite: Markus Bacher, Krakatau, 2013, Acryl auf Leinwand, 300 x 300 cm,
Foto: Jochen Littkemann
HOME (Reihung und Slider, Ausschnitt): Wilhelm Scherübl
Artbox MQ Wien, Installationsansicht, 2016, Foto: Wilhelm Scherübl

 
 

The wound is the place where light enters you

The wound is the place where light enters you

24.11.2017 - 03.02.2018
 Kuratierte Gruppenausstellung mit Studierenden des Cusanuswerks, Bonn.

Birgit Dieker
Geweihte, 2016
Kleidung, Geweihe
205 x 121 x 100 cm
Foto: Thomas Jautschus
© VG Bild-Kunst, Bonn 2017

 
 

EMPFANGSHALLE

EMPFANGSHALLE

Wäsche

09.09.2017 - 11.11.2017
Im Rahmen der OPEN art eröffnet die Galerie der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst e.V. (DG), in Kooperation mit der Kunstpastoral der Erzdiözese München und Freising, die Ausstellung Wäsche des Münchner Künstlerduos EMPFANGSHALLE. Corbinian Böhm und Michael Gruber sind Preisträger des diesjährigen Kunstpreises der DG. Partizipation von Freunden und Fremden ist ein wichtiger Bestandteil ihrer künstlerischen Arbeit. Neben klassischen Skulpturen entstehen somit auch performative und ephemere Arbeiten, deren Verlauf durch die Interaktion mit Dritten das Unvorhersehbare mit einbezieht. Die Ausstellung verbindet zwei Orte, die Galerie der DG und die Kirche St. Paul, durch das übergreifende Thema Wäsche. Dabei bedienen sich die Künstler unterschiedlicher Medien – Fotografie, Video und Installation. EMPFANGSHALLE schafft Szenarien, in denen das Bild des ‚Sich-Waschens‘ analog zu gesellschaftlich relevanten Themen verhandelt wird.

EMPFANGSHALLE
Waschende Hände, 2017
Videostandbild
Foto: EMPFANGSHALLE

 
 

Böhler & Orendt, Sebastian Tröger

Böhler & Orendt, Sebastian Tröger

Fürchtet euch (nicht)!

05.05.2017 - 22.07.2017
Sebastian Tröger
Die Große Angst, 2016
Öl und Acryl auf Leinwand
3m x 9m
Foto: Tim Hufnagl
 

Zenita Komad

Zenita Komad

Art is a Doctor. The Artist and the Kabbalist

17.02.2017 - 08.04.2017
Zenita Komad,
Art is a Doctor, 2016
Tuschezeichnung und Collage auf Büttenpapier
40 x 30 cm

 
 

In Ewigkeit

In Ewigkeit

25.11.2016 - 04.02.2017
Markus Bacher
Judith Egger
Monika Huber
Bettina Khano
Robert Lax
Christof Salzmann
Yukara Shimizu
Erik Sturm
Viron Erol Vert
Leo Zogmayer

Viron Erol Vert
Cehennem - Cennet, 2016
Teppich
200 x 160 cm
 

Erwin Wortelkamp

Erwin Wortelkamp

Einsichten – Ansichten

09.09.2016 - 08.11.2016
Galerieseite: Erwin Wortelkamp
Vielleicht ein Blatt, Nr. 17, 1976
Eisen, 375 x 133 x 93 cm
Foto: Werner J. Hanappel

Home, Slider und Reihung (Ausschnitt): Erwin Wortelkamp
2015-11 bis 2015-17
Holz, gekalkt, 7 Teile
je 205,5 x 54 cm
Foto: Thomas Lindelauf

 

 
 

Christoph Brech

Christoph Brech

Überleben.

13.05.2016 - 09.07.2016
Installationen im Dialog mit dem Mittelalter. Eine Kooperation mit dem Bayerischen Nationalmuseum.

Abb.: Upstream II, 2004, 1-Kanal-Video (Farbe/Ton), 12’ 33’’, Spiegelfläche, Schiff des heiligen Arigius, Burgund, 3. Viertel des 15. Jahrhunderts, Kalkstein, Höhe 22 cm, Länge 91 cm, Tiefe 37 cm, Bayersches Nationalmuseum Inv.-Nr. 52/115
 

Sofie Bird Møller

Sofie Bird Møller

Ex Biblia

04.03.2016 - 23.04.2016
Sofie Bird Møller
Ohne Titel (aus der Serie Ex Biblia), 2015
Stahlstich aus einer Bibel von 1855, bearbeitet mit Graphit und eingefärbter Tinte
11,2 x 13,5 cm
 

Die Gabe Teil II

11.12.2015 - 09.02.2016
St. Paul, St. Pauls-Platz 11
München
geöffnet tgl. 8.30–17 Uhr
 

Die Gabe (Teil I)

Die Gabe (Teil I)

group show

27.11.2015 - 20.02.2016
Curated by Jörg van den Berg (Federkiel) and Benita Meißner in two partswith works by
Ulf Aminde, Sandra Boeschenstein, Beate Engl / Leonie Felle, IKONOSTASE (Florian Dietrich, Martin Schepers, Markus Zimmermann), Sven Johne, Zenita Komad, Thomas Locher, Gabriela Oberkofler, Barbara Prokop, Nikola Röthemeyer, Nanni Schiffl-Deiler (Teil 1 – Galerie der DG)

and Teil II  (Ausstellung 11.12.2015 bis 9.02.2016) with Judith Albert, Ulf Aminde, Frank Bölter, IKONOSTASE (Florian Dietrich, Martin Schepers, Markus Zimmermann), Sven Johne, Antje Schiffers
St. Paul
St.-Pauls-Platz 11
80336 München
www.erzbistum-muenchen.de/kunstpastoral
Öffnungszeiten: täglich 8:30-17:00 Uhr

Abbildungen
Galerieseite und Reihung: Nanni Schiffl-Deiler, Blüte, 310 x 207 cm
Slider: Gabriela Oberkofler, Die Gabe für die Gabe, 2015, Aquarell auf Papier, 30 x 40 cm
 

Carsten Fock

Carsten Fock

God is in the House

11.09.2015 - 14.11.2015
Carsten Fock
Installationsansicht God is in the House
DG – Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, 2015
Foto: Richard Beer

 
 

Der letzte Garten – Bauwerke des Abschieds

Der letzte Garten – Bauwerke des Abschieds

03.07.2015 - 29.08.2015
mit Beiträgen von Bernardo Bader, Rene Bechter, Gion Caminada, Johan Celsing,
Jutta Heinze, Günther Vogt
 

David Barbarino

David Barbarino

Paramount

24.04.2015 - 20.06.2015
David Barbarino, Maloja (Engadin, 2012), Mischtechnik auf Leinwand, 250 x 300 cm
Copyright © VG Bild-Kunst, 2012
 

Aeolsharfe

Aeolsharfe

Gruppenausstellung

23.01.2015 - 28.03.2015
Judith Albert
Carsten Fock
Susanne Hanus
Jaromir Novotny
Marco Schuler

 

 
 

Bauten von Avanto Architects u.a.

Bauten von Avanto Architects u.a.

Lichtzauber und Materialität Kirchen und Kapellen in Finnland seit 2000

12.09.2014 - 05.12.2014
Bauten von Avanto Architects, Kari Järvinen, JKMM Architects, Olli Pekka Jokela, Anssi Lassila, Matti und Pirjo Sanaksenaho

Abbildung (Startseite und Slider Ausschnitt):

Lassila Hirvilammi Architects
Kuokkala Kirche, Jyväskylä, 2010, © Foto: Jussi Tiainen

Begleitprogramm:
Freitag, 5.12., Abendführungen um 18:30 und 20 Uhr
Samstag, 6.12., Sonderöffnung von 14–18 Uhr mit Führungen

 
 

Nicole Ahland

Nicole Ahland

Licht | Raum.

25.06.2014 - 09.08.2014
Ausstellung zum Kunstpreis der DG –
Gebhard Fugel Preis 2014

Abbildung
Auch über den Atem #2, 2007/08
C-Print, 100 x 100 cm
© Nicole Ahland
 

Hanns Herpich

Gewebte Strukturen

11.04.2014 - 06.06.2014
 

Apocalypsis – Dürervariationen

Apocalypsis – Dürervariationen

Mehrteilige Installation von Gerhard Trieb

29.01.2014 - 21.03.2014
Abbildungen (Slider:Ausschnitt):
Aus dem Zyklus APOCALYPSIS:
Gerhard Trieb
Die elfte figura, 2007
© Foto: Olaf Bergmann
 

Christina von Bitter

Christina von Bitter

Himmelwesen. Installation, Plastiken und Zeichnungen

13.09.2013 - 06.12.2013
Die Münchner Bildhauerin Christina von Bitter gestaltet in ihren plastischen Arbeiten eine sehr poetische, licht- und luftdurchlässige Art von Dreidimensionalität. 1956 in Erlangen geboren und in Madrid aufgewachsen, war sie zuletzt Meisterschülerin von Lothar Fischer an der Hochschule der Künste in Berlin, wo sie erstmals mit den Werkstoffen Draht und Papier experimentierte. Seither entstehen ihre fragil wirkenden und scheinbar der Schwerkraft enthobenen Plastiken, die an Häuser, Flugobjekte oder Kleider sowie an Gegenstände des Alltags erinnern. Die Hohlkörper bestehen aus Metalldrähten, über die weiß gestrichene Papierbahnen gewickelt sind. Unsere Ausstellung zeigt mehrere große Figurinen, die als „Himmelswesen“ von der Decke der Galerie abgehängt sind, darunter eine eigens für den kleinen Raum geschaffene Installation. Daneben sind Bildkästen zu sehen, die wie Theaterbühnen wirken. Zum Dreiklang wird die Ausstellung durch eine Folge zartfarbiger Zeichnungen im kleinen Format.
 

Spiritualität und Sinnlichkeit –

Spiritualität und Sinnlichkeit –

Kirchen und Kapellen in Bayern und Österreich seit 2000

07.06.2013 - 02.08.2013
Kapelle im Kloster St. Gabriel,
St. Johann bei Herberstein,
Österreich, 2009,
Henke und Schreieck Architekten
Foto @ Margherita Spiluttini 
 

Sabine Straub

Sabine Straub

Sequenzen. Installation, Skulpturen und Dokumentation

08.03.2013 - 10.05.2013
Sabine Straub
Morphing XV, 2013
Edelstahl pulverbeschichtet
210 cm Höhe
© Sabine Straub
 

Kunst als Provokation

Kunst als Provokation

25 Jahre Kunst-Station Sankt Peter in Köln

26.11.2012 - 02.02.2013
James Lee Byars
The White Mass, 1995
Foto: Karl Wilhelm Boll

Künstler:
Nicole Ahland, James Lee Byars, Arnulf Rainer

Vom 17. Dezember 2012 bis 6. Januar 2013 ist die Galerie geschlossen.
 

Herbert Falken

Herbert Falken

Malerei und Zeichnungen

14.09.2012 - 09.11.2012
Die Galerie der DG in neuen Räumen

Unsere neuen Räume an der Türkenstraße 16 eröffnen wir bewusst mit einer Ausstellung zum Werk von Herbert Falken. Damit ehren wir den Künstler und Theologen zu seinem 80. Geburtstag auch als langjähriges Mitglied unserer Gesellschaft. 1932 in Aachen geboren, gehört der Maler und Zeichner zu den bedeutenden zeitgenössischen Künstlern, die sich sowohl mit religiösen Themen als auch mit Grundfragen der menschlichen Existenz auseinandersetzen. Sein Werk wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt 2008 mit dem Ehrenpreis der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Seine Teilnahme an der documenta VI im Jahr 1977 machte ihn auch international bekannt.

Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 14. September 2012, um 19 Uhr mit einem Vortrag von Helmut Braun, Kunstreferent der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, und begleitender Musik. Während der OPEN ART ist die Ausstellung am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. An beiden Tagen finden um 15 und 17 Uhr Führungen mit Gabriela Wurm statt.
 

TOD – Zweiundzwanzig Kunstwerke

TOD – Zweiundzwanzig Kunstwerke

13.02.2012 - 13.04.2012
aus: Das siebte Siegel, Ingmar Bergman

Ausgewählt und zusammengestellt
von Stephan Huber

Ingmar Bergman + 2007 Stan Brakhage + 2003 Felix Burger * 1982 Hansjörg Dobliar * 1970 Funda *1984
Ben Goossens * 1982 Elke Härtel * 1978 Gordon Hogan * 1978 Stephan Huber * 1952 Wolfgang Kaiser * 1965 Izama Kaoru * 1954 Thomas Lehnerer + 1995 Nina Märkl * 1979 Gerhard Merz * 1947 Thomas Ort * 1964 Diego Perathoner * 1981 Elisabeth Magdalena Reitmeier * 1984 Sophia Süßmilch * 1983 Günter Saree + 1973 Verena Seibt * 1980 / Clea Stracke * 1982 Kiki Smith * 1954 Wolfgang Stehle * 1965

Es erscheint ein Katalog
mit Texten von Imke Bösch
und Stephan Huber