Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

1000 Gramm

Keramikausstellung
20.04.2012 - 26.05.2012
1000 Gramm

Abbildung: Lut Laleman

Keramische Gefäße zeichnen sich durch ihre wohlüberlegte Form, die ausgewählte Farbigkeit und die spezifische Oberflächengestaltung aus. Manch einer mag sich Gedanken darüber machen, aus welchem Werkstoff das Gefäß entstand und in welcher Technik es gefertigt wurde. Kaum einer wird sich fragen, wie viel Gramm Tonmasse dabei zum Einsatz kamen. Genau diese Frage steht im Mittelpunkt des Ausstellungsprojektes „1000 Gramm“.

Insgesamt 24 Keramiker aus Belgien, Deutschland, Großbritannien, Japan und Österreich sind der Einladung gefolgt, aus 1000 Gramm feuchter Tonmasse ein Gefäß zu formen.Die ausgewählten Keramiker zeichnen sich vor allem durch ihre eigenständige Handschrift und die teilweise ins Skulpturale gehende Formensprache aus.
Die entstandenen Arbeiten umfassen das weite Spektrum der handwerklichen und gestalterischen
Möglichkeiten. Es sind alle Techniken vertreten: auf der Scheibe gedreht, gewalzt, geschnitten, gedrückt, in Formen gegossen, montiert, bemalt, geritzt, glasiert. Die Gestaltung reicht von streng konstruiert zu spielerisch entwickelt, von dichter Irdenware zu filigran geschnittenem Porzellan. Gebrannt wurde im Elektroofen, mit Gas oder im Holzfeuer.

In der Ausstellung „1000 Gramm“ sind Arbeiten vertreten von:
Renate Balda, Waldkirchen; Doris Bank, Miltenberg; Maria Baumgartner, Linz (Österreich); Barbara Butz-Glas, Bad Tölz;
Monika Debus, Höhr-Grenzhausen; Hans Fischer, Passau; Maria Fischer, Passau; Karl Fulle, Rheinsberg; Gabriele Hain, Haslach (Österreich; Kap-Sun Hwang, Kellinghusen; Kirsten Jäschke, Dresden; Kati Jünger, Laufen; Si Sook Kang, Kellinghusen; Lut Laleman, Dendermonde (Belgien); Young-Jae Lee, Essen; Katja Maechtel, Düsseldorf; Christoph Möller, Dießen; Johannes Peters, Kirchzarten; Mira Prus, München; Jochen Rüth, Altisheim; Sebastian Scheid, Büdingen-Düdelsheim; Peter Smith, Penzance (Großbritannien); Chikako Yoshikawa, Tokoname (Japan); Masamishi Yoshikawa, Tokoname (Japan)

 

Ausstellungsort

Galerie für angewandte Kunst

Pacellistr. 6-8 • 80333 M
Tel. +49 89 29 01 470 • Fax +49 89 29 62 77
www.bayerischer-kunstgewerbeverein.de  • info@bayerischer-kunstgewerbeverein.de
Mo–Sa 10–18