Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Andrea Büttner

13.09.2019 - 31.10.2019
Andrea Büttner

Andrea Büttner kombiniert traditionelle Kunstformen mit neuesten Methoden der Bilderzeugung. Ein Hauptinteresse der Künstlerin gilt körpersprachlichen Gesten und Haltungen, die, in Bildzeichen übersetzt, kulturübergreifend lesbar bleiben.

Beggars ist eine Werkreihe großformatiger Holzschnitte, die zeichenhaft reduzierte, verschleierte Figuren in Bittstellung zeigen. Mit dieser Bildformel, die auf Ernst Barlach zurückgeht, artikuliert Büttner die Wechselwirkung von Armut und Scham, Zeigen und Empfangen, Verstecken und Zurschaustellung.

Die Piano Holzschnitte entstehen im Zusammenhang mit Büttners Performance Piano Destructions, in der neun Pianistinnen synchron klassische Klavierstücke spielen, während eine Videoinstallation historisches Material von Künstlern, hauptsächlich Männern, zeigt, die Klaviere in avantgardistischem Gestus zerstören. Für ihre Holzschnitte hat Büttner selbst ein Klavier zerlegt und seine Teile als Druckstöcke verwendet.

In den Phone Etchings zeigt Büttner die individuellen Spuren, die ihre Finger während der Suche im Internet auf dem Display ihres Smartphones hinterlassen. Stark vergrößert werden sie auf eine Radierplatte übertragen und in verschiedenen Farbvarianten gedruckt.

Andrea Büttner
Beggar 1, 2016
Holzschnitt
149 x 130 cm

 

 

Ausstellungsort

Barbara Gross Galerie

Theresienstr. 56, Hof 1 • 80333 M
Tel +49 89 29 62 72 • Fax +49 89 29 55 10
www.barbaragross.decontact@barbaragross.de
Di–Fr 11 – 18.30  • Sa 11– 16
barrierefrei