Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Andreas Brandt

Bilder aus den letzten Jahren. Malerei
12.09.2014 - 15.11.2014
Andreas Brandt

Abbildung (Startseite Ausschnitt):

Andreas Brandt
Mit Violett I, 2013
Acryl auf Leinwand
75 x 165 cm

Die Galerie widmet dem Maler Andreas Brandt unter dem Titel „Bilder aus den letzten Jahren“ ihre wichtigste Jahresausstellung. Sie verweist mit seiner radikal reduzierten Bild- welt auf ihr konstruktives und minimalisti- sches Programm.
Immer schon waren Konzentration und Reduktion auf das Wesentliche die entschei- dende Aussage in den Arbeiten von Andreas Brandt (*1935 ):
„Die Bildfläche soll mit elementaren Mitteln –also mit Fläche und Farbe – in ihrer Begrenztheit und Ausdehnung in Bewegung versetzt werden und so im Bild autonomen Raum schaffen.“
Die farbigen Bildelemente schweben wie selbstverständlich im freien Raum, der durch versteckte Energien einfacher Ordnungen spannungsreich ausbalanciert wird.
Die Farbe wirkt dabei als Vektor, sie bestimmt die Lesart und Richtung, an sie ist Bewegung und somit Rhythmus gekoppelt.
Wir lesen in unserem abendländischen Kul- turkreis von links nach rechts und erfahren mit den Augen Sprachkontext sukzessive. So sollten wir uns auch den Arbeiten von Andreas Brandt zuwenden.

 

Ausstellungsort

Gudrun Spielvogel Galerie & Edition

Maximilianstr. 45 • 80538 M
Tel. +49 89 21 86 97 00 • Fax +49 89 21 86 96 77
www.spielvogel-galerie.deinfo@galerie-gs.de
Di nach Vereinbarung • Mi–Fr 13–18.30 • Sa 11–14 und nach Vereinbarung