Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Andreas Savva

Gessomalerei
09.09.2017 - 14.10.2017
Andreas Savva

Andreas Savva (*1970, Kerynia, Zypern) ist uns durch seine sehr großen, raumübergreifenden Installationen bekannt. An einer aufwendigen Schnurtechnik befestigt er gefundene Objekte, oft Stühle, die dann wie frei im Raum schweben. So war auch die Arbeit in der Ausstellung Martyrium 2012 in der Galerie. Doch diesmal überrascht er mit einer Technik die schon in Byzanz verwendet wurde. Er grundiert das Holz mit Gips und poliert so lange, bis es eine seidene Oberfläche bekommt, auf die er dann geometrische Formen malt. Ähnlich wie er in seinen freien Installationen mit der Schnur umging, die auch eine strenge gleichmäßige Geometrie besaßen. Den neuen Arbeiten liegt eine gewisse Mystik inne. Sie heben sich vor allem durch ihre Schlichtheit hervor.

Andreas Savva
Untitled, 2016
Gesso gemischt mit Pigmenten auf Holz
27 x 20 cm

 

 

Ausstellungsort

Galerie Francoise Heitsch

Amalienstr. 19 • 80333 M
Tel. +49 89 48 12 00 • Fax +49 89 48 12 01
www.francoiseheitsch.defheitsch@francoiseheitsch.de
Mi–Fr 14–19 • Sa 12–16