Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Am Anfang war die Idee

13.09.2019 - 09.11.2019
Am Anfang war die Idee

„Das Bauhaus war eine Idee, und ich glaube, daß die Ursache für den ungeheuren Einfluß den das Bauhaus auf jede fortschrittliche Schule in der Welt gehabt hat, in der Tatsache zu suchen ist, daß es eine Idee war. Eine solche Resonanz kann man nicht mit Organisation erreichen und nicht mit Propaganda. Nur eine Idee hat die Kraft, sich soweit zu verbreiten“
Ludwig Mies van der Rohe

Kaum eine künstlerisch-gestalterische „Strömung“ hat so viele und variable Auslegungen erfahren wie das Bauhaus in seinem weitesten Sinne. Im Jubiläumsjahr 2019 war das Thema BAUHAUS allgegenwärtig und diese Tatsache ließ eine Ausstellungsidee entstehen.

Mit vier unterschiedlichen Positionen geht Galerie Filser & Gräf gemeinsam mit Künstlern Daniel Behrendt, Charlotte Giacobbi, Konstantin Landuris und Tobias Stutz auf die Frage der Wandelbarkeit einer Idee und auf die Aspekte der Anregung und Suggestion ein.

Das Bauhaus als „optimal“ realisierte Idee ist in diesem Fall exemplarisch und die Künstler der Ausstellung zeigen auf plausible Art und Weise wo die Grenzen zwischen Einfluss und Bezug, Adaption und Interpretation sowie der historisch kontextuierten und zeitlosen Kunst verlaufen.

Galerieseite: Tobias Stutz, Around the corner, 2016, Öl auf Leinwand, 100 x 70 cm

HOME, Reihung (Ausschnitt): Daniel Behrendt, Stripes 8, 2018, Öl auf Papier , 29,7 x 21 cm
(Foto: Peggy Kahl)

HOME, Slider (Ausschnitt): Charlotte Giacobbi, Agencement 1, 2019, Acryl auf Stoff und Rahmen, 80 x 60 cm
Credits: Die Künstler und Fotografen

 

 

Ausstellungsort

Galerie Filser & Gräf

Neuturmstr. 2 • 80331 M
Tel +49 89 255 444 77
www.filserundgraef.dekontakt@filserundgraef.de
Di–Fr 11–19 • Sa 13–17 und nach Vereinbarung