Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

BKV-Preis für Junges Kunsthandwerk 2015

11.09.2015 - 02.10.2015
BKV-Preis für Junges Kunsthandwerk 2015

BKV-Preis 2015: Aneta Koutná
Einlegen, Einmachen, Aufbewahren, 2015
Glas, Holz, Gummi, Edelstahl, geblasenes (freigeformtes) Glas
Foto: Karina Hagemann

Der Bayerische Kunstgewerbeverein (BKV) wurde 1851 mit dem Ziel gegründet, die Ausbildung im Handwerk zu verbessern und die Qualität kunsthandwerklichen Schaffens zu fördern. Handwerkstradition und gute Gestaltung sollten der industriellen Fertigung als Vorbild dienen. Damals wie heute widmet sich der Verein mit dem Ladengeschäft Kunst+Handwerk und der Galerie für Angewandte Kunst seiner Hauptaufgabe, der Förderung des zeitgenössischen Kunsthandwerks. Derzeit gehören dem Verein über 400 Mitglieder aus allen Bereichen des Kunsthandwerks an.

Seit 2006 vergibt der Bayerische Kunstgewerbeverein den BKV-Preis für Junges Kunsthandwerk, der sich an junge Kunsthandwerker/innen unter 35 Jahren wendet, die am Beginn ihrer beruflichen Entwicklung stehen. Die Ausschreibung ist weltweit an alle Gewerke gerichtet. Ausgezeichnet werden Arbeiten, die auf der Basis handwerklicher Qualität eigenständige künstlerische Gestaltung zeigen. Die Ausstellung präsentiert die Arbeiten der Preisträger und Finalisten.

Aus insgesamt 130 Einreichungen, die in diesem Jahr aus 20 Ländern eingingen, ermittelte die Jury drei Preisträger und 19 Finalisten.

Den ersten Preis erhält: Aneta Koutná, Deutschland, Halle (Saale)
Den zweiten Preis erhält: Kristina Rothe, Deutschland, Leipzig
Den dritten Preis erhält: Ye-Yee Lee, Südkorea, Seoul

 

Ausstellungsort

Galerie für angewandte Kunst

Pacellistr. 6-8 • 80333 M
Tel. +49 89 29 01 470 • Fax +49 89 29 62 77
www.bayerischer-kunstgewerbeverein.de  • info@bayerischer-kunstgewerbeverein.de
Mo–Sa 10–18