Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Cordy Ryman

Wait and see ...
09.11.2019 - 25.01.2020
Cordy Ryman

Cordy Ryman arbeitet im Grenzbereich zwischen Malerei und Skulptur. Er baut seine Bildträger ausschließlich aus Fundstücken, alltäglichen Gebrauchsmaterialien und Baustoffen, vorzugsweise aus Holz. „Ich liebe Materialien und verwahre alles. Dass sie ihre eigene Geschichte in sich tragen, macht sie noch interessanter.“ meint Cordy. Darum greift er auch gerne auf Überreste früherer Projekte zurück oder „recycelt“ alte Objekte aus dem eigenen Atelier. Sein Arbeitsprozess ist ein kontinuierlicher Zyklus aus Finden, Herstellen, Überarbeiten, Auseinandernehmen und Wieder – Zusammenfügen. Dabei arbeitet Ryman sehr spontan und reagiert auf Form und Materialität. Er zersägt und bemalt die verschiedensten „Bausteine“ und fügt sie zu lebendigen, farbenfrohen Objekten und Reliefs zusammen. Die oft kleinformatigen Einzelwerke verschmelzen in der aktuellen Ausstellung mit dreidimensionalen Skulpturen zu einer raumgreifenden Installation. ‚Wait and see‘ ist die zweite Einzelpräsentation von Cordy Ryman in der Walter Storms Galerie.

Cordy Ryman (geb. 1971 in New York) machte seinen Abschluss 1997 an der School of Visual Arts New York. Seine letzten Ausstellungen waren u.a. in der Tower 49 Gallery, New York, dem Artpace, San Antonio, im PS1, New York, dem Visual Arts Center, New Jersey, im Museum of Contemporary Art, Miami und im Esbjerg Art Museum, Dänemark. Er wird vertreten von der Morgan Lehman Gallery, New York, Traver Gallery, Seattle, Konrad Fischer Galerie, Berlin und Walter Storms Galerie, München.
Ryman lebt und arbeitet in New York.

 

 

Ausstellungsort

Walter Storms Galerie

Schellingstr. 48 • 80799 M
Tel. +49 89 273 70 162 • Fax +49 89 27 37 01 63
www.storms-galerie.demail@storms-galerie.de
Di–Fr 11–18 • Sa 11–16
eingeschränkt barrierefrei

Ismaningerstr. 51 • 81675 M
Tel. +49 89 41 90 28 28 • Fax +49 89 41 90 28 29
www.storms-galerie.de
nach Vereinbarung geöffnet