Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Ding Yi

Appearance of Crosses
13.09.2019 - 16.11.2019
Ding Yi

Galerie Rüdiger Schöttle zeigt in Kooperation mit ShanghART die Arbeiten des Chinesischen Malers Ding Yi. Er ist einer der ersten abstrakten Maler Chinas, der sich bereits in den frühen 80er Jahren von der traditionellen Malerei abwandte und eigene, ungegenständliche Formen fand. Ausgehend von den Markierungen in der Herstellung von Drucken, die zunächst nichts mit der eigentlichen, künstlerischen Arbeit zu tun haben, nur schlichte, funktionale Zeichen und Teil eines technischen Prozesses sind, fing Ding Yi an sich mit dem Kreuz zu beschäftigen. Ab 1988 konzentrierte er sich dann ausschließlich auf die Kreuze, zunächst in Tusche auf Papier, sodann als Malerei auf Leinwand oder anderen Malgründen. Frei von religiöser Konnotation ist das Kreuz für die Ding Yi ein Symbol größtmöglicher Exaktheit, das zugleich die Möglichkeit eines individuellen Ausdrucks zu negieren scheint. Die klassischen Symbole „+“ und „x“ sind die ausschließlichen Motive seiner Malerei und ihrer mehrfach übereinander geschichteten Bildebenen, die allein durch die Anordnung und Überlagerung der Kreuze an Tiefe gewinnen. Titel vieler seiner Werke ist „Appearance of Crosses“.

Ding Yi, 1962 geboren in Shanghai, absolvierte 1983 zunächst ein Studium am Kunsthandwerklichen Institut Shanghais, bevor er traditionelle chinesische Malerei am Fine Arts Department der Shanghai University studierte. Er lebt und arbeitet in Shanghai.

Ding Yi
Appearance of Crosses, 2019
Mixed media on basswood
120 x 120 cm
© Ding Yi and ShanghART Gallery

 

 

Ausstellungsort

Galerie Rüdiger Schöttle

Amalienstr. 41 (Rgb.)  • 80799 M
Tel. +49 89 33 36 86 • Fax +49 89 34 22 96
Di–Fr 11–18 • Sa 12–16 und nach Vereinbarung