Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Guillaume Bruère, alias GIOM

19.10.2017 - 22.11.2017
Guillaume Bruère, alias GIOM
Der in Berlin lebende Künstler zeigt seine Arbeiten in München zum ersten Mal. Umso mehr freuen wir uns, dieses Erlebnis mit unseren Gästen zu teilen.
Die besondere Herangehensweise Guillaume Bruères an die Prozesse des Malens und Zeichnens manifestiert sich in elektrisierenden und äußerst berührenden Bildern, welche die spannendsten Facetten der anthropomorphen Physis und ihrer Expression zeigt.
In Anwesenheit des Künstlers führt Kurator Philipp Bollmann Sie in das Werk von Guillaume Bruère ein.
Guillaume Bruère, alias GIOM (*1976 in Châtellerault, Poitou-Charentes) ist ein französischer Maler, Zeichner, Bildhauer und Performer. Seit dem Abschluss seines Studiums an der École des Beaux-Arts in Nantes und an der École européenne supérieure de l’image in Poitiers hat er in verschiedenen Institutionen, einschließlich MARTa Herford  und in der Vincent Van Gogh Foundation in Arles und im Chateau de Chambord, Frankreich, ausgestellt.
Guillaume Bruère
08.2013
Buntstift, Ölkreide und Aquarell auf Papier
230 x 148 cm
 

Ausstellungsort

Stefan Vogdt - Galerie der Moderne

Kurfürstenstr. 5 • 80799 M
Tel. +49 89 27 16 857
www.galerie-vogdt.deinfo@galerie-vogdt.de
Mo–Fr 10.30–18.30 Uhr • Sa 10.30–15 Uhr