Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Harriet Korman

Developing Format – Malerei und Zeichnung 2010-2014
19.03.2015 - 06.06.2015
Harriet Korman

Harriet Korman
Point, 2011
Öl auf Leinwand
120 x 150 cm

Häusler Contemporary freut sich, erstmals Werke der amerikanischen Malerin
Harriet Korman (*1947, lebt in New York) zu präsentieren. Es gilt, eine spannende
Künstlerin wiederzuentdecken, die ihren Umgang mit Farbe und Form in den
1960er Jahren unter anderem als Schülerin von Richard Serra erlernt hat. In ihrer
ersten Einzelausstellung bei Häusler Contemporary zeigt Harriet Korman
Arbeiten der letzten vier Jahre und eine exklusive Auswahl an selten gesehenen
Ölkreidezeichnungen.

»Paintings are the moon in a dew drop – a reflection of everything. I think
humankind will no longer exist when there are no more paintings.«
Harriet Korman

 

Ausstellungsort

max goelitz

Maximilianstr. 35 / Eingang Herzog-Rudolf-Str. • 80539 M
Tel. +49 89 890 63 944
maxgoelitz.comgallery@maxgoelitz.com
Di–Fr 11–19 • Sa 11–16
barrierefrei

max goelitz präsentiert ein zeitgenössisches, internationales und generationenübergreifendes Programm mit Fokus auf abstrakten, konzeptbasierten Positionen, die sich im Spektrum von Malerei und Skulptur bis hin zu Architektur und Lichtkunst bewegen. Das Leistungsportfolio der in München ansässigen Galerie reicht von individueller Beratung bis hin zu der Umsetzung von Großprojekten und Kommissionen. Dabei arbeitet max goelitz vernetzt mit Partnergalerien – etwa OMR, Mexico City, oder Häusler Contemporary Zürich – um höchste internationale Relevanz am Markt zu gewährleisten und künstlerischen Austausch zu fördern. Im März 2020 trat Max Goelitz als vormaliger Direktor die Nachfolge von Wolfgang und Christa Häusler an, die fast dreißig Jahre die Galerie als Häusler Contemporary München führten und diese zu einer der ersten Adressen für die Vermittlung zeitgenössischer Kunst und mehrjährig angelegte Kommissionen entwickelten – zuletzt der Skyspace Lech von James Turrell in Österreich.