Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Helmut Vakily

15.09.2018 - 06.10.2018
Helmut Vakily

Öl- und Acrylbilder, Aquarelle, Druckgrafik, Rapidographien, Zeichnungen und Manuelle Multiples.

Aus Anlass des 80. Geburtstages von Helmut Vakily zeigt die 1977 in Schwabing gegründete Galerie für Zeitgenössische Kunst u. Autorenlesungen eine Auswahl seiner Arbeiten aus den Jahren 1954 bis 2008. Ausgestellt sind u. a. die Bilderserien Parsival, Legende Juli, Interieur, Filmstreifenmotive, wie auch die Raum- und Flugzeltbilder. Vakily, den es immer wieder neben der Arbeit in München auch nach Collioure in Südfrankreich zog, begann bereits im Alter von 16 Jahren ein Studium der Buchgrafik und der Malerei bei dem Münchner Prof. Max Guggenberger an der Werkkunstschule Dortmund, das Vakily in Stuttgart (Freie Kunstschule und Akademie der Bildenden Künste) 1961 beendete. Seine erste Ausstellung
 hatte Vakily 1963 in der Münchner Galerie Leonhart. Es folgten unter vielen anderen Ausstellungen das Von der Heydt–Museum, Wuppertal und das Museum Bochum, Kunstsammlungen. Was er davor, daneben und danach an Möglichkeiten erprobte, ließe sich in einem Ausspruch von Jean Cocteau zusammenfassen: „Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist, also habe ich es gemacht“.

Helmut Vakily
Raum- und Flugzelt über Wolken, 2008
Acryl auf Karton
60 x 60 cm
Aus der Serie:
 Das wohltemperierte Zelt

 

 

Ausstellungsort

Autoren Galerie 1

Pündterplatz 6/IV • 80803 M
Tel. +49 89 39 51 32, Fax +49 89 39 67 88
www.autorengalerie1-muenchen.de
Mi–Fr 13–18.30 • Sa 10–14