Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Henning von Gierke

Die Vertreibung aus dem Paradies • Malerei
14.09.2012 - 20.10.2012
Henning von Gierke

Henning von Gierke, Vertreibung aus dem Paradies, 2012, 180 x 120 cm, Öl auf Leinwand

Zur diesjährigen Open Art präsentieren wir Ihnen den renommierten Münchner Maler Henning von Gierke, der mit seiner klassischen Malweise seit vielen Jahren ein internationales Publikum begeistert. Auch in der aktuellen Ausstellung „Die Vertreibung aus dem Paradies“ behandelt er einen Klassiker der Kunstgeschichte – jedoch vollkommen neuartig und modern als Aufforderung zum selbstbestimmten Handeln interpretiert. Eva ist nicht länger Ursprung von Verführung und Sünde, sondern als erste Frau und werdende Mutter Ursprung des Lebens. In diesem umfassenden Gemäldezyklus zeigt von Gierke Adam und Eva als inniges Paar, das in seiner schicksalshaften Verbindung das Mysterium des Lebens erkennt.
Immer wieder hinterfragt der Künstler in seinen Arbeiten unser Dasein im Kontext von Religion, Philosophie und den Naturgewalten. Seine Gemälde sind in privaten und öffentlichen Sammlungen wie dem Ludwigmuseum Koblenz, dem Richard Wagner Museum Bayreuth oder dem Museum am Dom Würzburg vertreten. Von Gierke ist primär als Maler tätig, aber auch als Regisseur und Bühnenbildner ist er weltweit gefragt. Für seine Filmausstattungen wurde er mit dem deutschen Filmpreis in Gold und dem silbernen Bär ausgezeichnet.

 

Ausstellungsort

Heitsch Gallery

Reichenbachstr. 14 • 80469 M
Tel. +49 89 269 49 110 • Fax +49 89 269 49 112
www.heitschgalerie.deinfo@heitschgalerie.de
Di–Fr 10–19 • Sa 12–18
barrierefrei

Jörg Heitsch Galerie am Tegernsee
Zilcherstraße 8
83707 Bad Wiessee
T: 08022/926 75 60
Do–Sa 14–18 Uhr