Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Howard Smith

Small works on paper and canvas
13.09.2019 - 22.11.2019
Howard Smith

Howard Smith (geb. 1949 in Chicago) ist der wohl vielgestaltigste Maler aus der originalen Gruppierung Radical Painting*. Zudem sind seine Arbeiten von sehr besonderer Intensität und Qualität. Bisher kaum in Europa zu sehen wird sein Werk nun in einer großen, von ihm selbst installierten Ausstellung in den klassizistischen Räumen des Kunstmuseums Villa Zanders, Bergisch Gladbach gezeigt (bis 25.08.2019; Abb.). Ab Dezember 2019 findet diese Ausstellung dann noch größer in der idealen Architektur von Gigon/Guyer des Kunstmuseum Appenzell ihren Ort. Wir zeigen zwischen diesen beiden Museumsausstellungen eine Auswahl kleinerer Arbeiten auf Papier und Leinwand.

*Titel einer von Marcia Hafif initiierten und von Thomas Krens kuratierten Ausstellung 1984 im Williams College Museum of Art im Williamstown, Massachusetts mit: Raimund Girke, Marcia Hafif, Anders Knutsson, Joseph Marioni, Carmengloria Morales, Olivier Mosset, Phil Sims, Howard Smith, Frederic Thursz, Günter Umberg, Jerry Zeniuk.

Howard Smith
Beginnings #6, 2001–2019
Öl/Leinwand, Karton, Holz
Installationsansicht:
Kunstmuseum Villa Zanders,
Bergisch Gladbach 2019

 

Ausstellungsort

Rupert Walser

Fraunhoferstr. 19 • 80469 M
Tel. +49 89 201 15 15
www.rupertwalser.com
Di–So nach telefonischer Anmeldung
eingeschränkt barrierefrei