Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Jorge Villalba

Hyperrealismus – Malerei
27.10.2012 - 08.12.2012
Jorge Villalba

Jorge Villalba
Holofernes I, 2012
Kohle auf Papier, 160 x 120 cm

Am 26. Oktober eröffnet die Jörg Heitsch Galerie die Ausstellung „Hyperrealismus“ mit Gemälden und Zeichnungen von Jorge Villalba, dessen spektakuläre Motive und altmeisterliche Malweise den Betrachter unweigerlich in ihren Bann ziehen. Bis zum 8. Dezember präsentiert Jörg Heitsch die aktuellen Arbeiten des spanischen Malers aus dem Themenkreis Mythen, Märchen und Legenden.

JORGE VILLALBA
Sein fesselnder Hyperrealismus und die Genialität seiner Motive machen Jorge Villalba zum Ausnahmekünstler. Mit nur 37 Jahren hat er bereits eine kaum noch steigerbare maltechnische Perfektion erreicht. Hinzu kommt sein unerhörter Erfindergeist, mit dem er die klassischen Themen aus Bibel und Mythologie vollkommen neuartig interpretiert: Dädalus – das Erfindergenie der griechischen Mythologie – erscheint als dickbäuchiger Held in Unterhosen und Rembrandts Nachtwache wird zur Playmobil Szenerie. Villalba gelingt es, bislang ungesehene Prototypen zu kreieren und die Kunstgeschichte neu zu erfinden.
Selten erläutert der spanische Maler seine Werke, lieber überlässt er dem Publikum die Entschlüsselung seiner ungewöhnlichen Bilderfindungen. Bei der Vernissage am 26. Oktober bietet sich jedoch die seltene Gelegenheit, dem Künstler höchstpersönlich ein wenig mehr zu entlocken.

VITA
1975 in Alicante geboren, absolvierte Jorge Villalba an den Kunstakademien von Granada und Alicante ein Malerei-Studium, bevor er 1998 ein Erasmus-Stipendium an der Bauhaus-Universität Weimar erhielt. 2001 gewann er das Graduierten Stipendium des Landes Thüringen. Seine Werke sind in privaten und öffentlichen Sammlungen, darunter das Museo Europeo de Arte Moderno in Barcelona, vertreten. Zuletzt wurde der Künstler 2011 zur Teilnahme an der Museumsausstellung „Hausbesetzung“ durch das Angermuseum Erfurt eingeladen.

 

Ausstellungsort

Heitsch Gallery

Reichenbachstr. 14 • 80469 M
Tel. +49 89 269 49 110 • Fax +49 89 269 49 112
www.heitschgalerie.deinfo@heitschgalerie.de
Di–Fr 10–19 • Sa 12–18
barrierefrei

Jörg Heitsch Galerie am Tegernsee
Zilcherstraße 8
83707 Bad Wiessee
T: 08022/926 75 60
Do–Sa 14–18 Uhr