Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Ji In Park

Teufel wird nicht depressiv
17.05.2018 - 28.07.2018
Ji In Park

1980 in Seoul, Südkorea geboren,
studiert dort 2 Jahre Malerei an der Sejong Unversität,
nach einem Gastsemester 2009 an der Akademie in Düsseldorf
von 2004 bis 2010 an der Akademie in München bei Jerry Zeniuk.
Meisterschüler, Diplom, Debütantenpreis.

Ausstellungen 2008 – 2018 u.a.: Weltraum München, Artothek München, Kunstverein Recklinghausen, Galerie Rupert Walser München, Osan Museum Südkorea, Kunstverein Schallstadt, Kunstverein Koelnberg Köln

Ji In Park ist ein Malerei Maler. In seiner Arbeit treffen fernöstliche Kultur und Bildwelt, die er in sich trägt, auf die malerischen Mittel der westlichen Moderne, die sowohl ergriffen, als auch, von weit weg neu gesehen, abgeklopft uns hinterfragt werden. Dies findet mit höchster Energie und ebenso großer Sensibilität satt.
Das zusammen zeitigt malerisch höchst aufregende, wilde wie zarte, besondere Bilder.

Ji In Park
Dragonfly 1, 2017
Öl auf Nessel (Detail)
210 × 280 cm

 

 

Ausstellungsort

Rupert Walser

Fraunhoferstr. 19 • 80469 M
Tel. +49 89 201 15 15
www.rupertwalser.com
Di–Sa nach telefonischer Anmeldung
eingeschränkt barrierefrei