Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

John Dominis (1921 – 2013)

13.09.2019 - 12.10.2019
John Dominis (1921 – 2013)

Dominis befasste sich schon zu High School Zeiten mit Photographie und studierte bis 1943 „cinematopgraphy“ an der University of Southern California.

1946, nach seiner Dienstzeit bei der Air Force in Japan arbeitet Dominis von dort aus freiberuflich für mehrere Magazine, u.a. für LIFE. Als Kriegsberichterstatter sollte er später häufig nach Asien zurückkehren.

Zunächst aber dokumentiert er in den Staaten Sport, Politik und Prominenz für LIFE. Im Zuge seines freiwilligen Einsatzes in Korea als Kriegsberichterstatter im Jahr 1950, nimmt ihn LIFE in den Stab seiner fest angestellten Photographen auf.
Während seiner Tätigkeit für LIFE bleibt sein Spektrum weit gefächert: Er photographierte u.a. sechsmal die Olympischen Spiele, die Anfänge des Vietnam-Krieges, J.F. Kennedys „Berlin-Rede“ und Woodstock; ungezählte Aufnahmen von Steve McQueen, Frank Sinatra´s Rat Pack, Dustin Hoffman sind erhalten.
Auch als Tierphotograph machte sich Dominis mit seiner Dokumentation „The Great Cats of Africa“ oder seinen Wasserbüffel-Aufnahmen aus Thailand einen Namen.

Dominis war Herausgeber des People Magazine (1974-1978) und bei Sports Illustrated (1978-1982).
Zahlreiche Auszeichnungen ehren sein photographisches Schaffen.

Galerieseite:
John Dominis
Donner Pass, California, 1949
Gelatin Silver Photograph in 50 x 60 cm
signiert

HOME, Slider (Ausschnitt):
John Dominis
Woodstock, 1969
Colour Photograph in 40 x 50 cm
signiert

HOME, Reihung (Ausschnitt)::
John Dominis
Steve McQueen aiming pistol, Palm Springs, 1963
Gelatin Silver Photograph in 40 x50 cm
signiert

 

 

Ausstellungsort

Galerie Stephen Hoffman

Prannerstr. 5 • 80333 M
Tel. +49 89 255 40 844 • Fax +49 89 255 40 843
www.galeriehoffman.com info@galeriehoffman.co
Di–Fr 11–18 • Sa 11–14
Öffnungszeiten im August: Di–Fr 11–16 • Sa geschlossen
barrierefrei