Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Koreanisch

20.01.2017 - 18.02.2017
Koreanisch

„Jede Sprache spiegelt den Lebensstil eines Kulturraumes wider, aber wird der Lebensstil einer Kultur auch in der ‚Formensprache‘ gezeigt? In jedem Objekt steckt die Intention und die individuelle Art und Weise eines Künstlers, welche mittels Material, Herstellungstechnik und Form zum Ausdruck gebracht wird. So wie ein Symphoniestück von Spielern und Dirigenten unterschiedlich interpretiert wird, ist jedes Kunstwerk einmalig. Man kann also davon ausgehen, dass die ‚Formensprache‘ in jeder Arbeit eines Künstlers vorhanden ist und vor allem von dem Kulturkreis des Künstlers beeinflusst wird. In dieser Ausstellung wird Schmuck und Gerät von koreanischen Künstlern unterschiedlicher Generationen präsentiert, dabei wird der Charakter des koreanischen Kunsthandwerks und seine Einmaligkeit verdeutlicht.“
Ja-Kyung Shin, Kuratorin der Ausstellung

Galerieseite und HOME, Slider
Yeseul Seo, When we in a sacred ground 1_main

HOME, Reihung
Yong-il Jeon, Pot with a nickle handle

 

 

Ausstellungsort

Galerie für angewandte Kunst

Pacellistr. 6-8 • 80333 M
Tel. +49 89 29 01 470 • Fax +49 89 29 62 77
www.bayerischer-kunstgewerbeverein.de  • info@bayerischer-kunstgewerbeverein.de
Mo–Sa 10–18