Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Magdalena Jetelová

Pacific Ring
11.09.2019 - 07.12.2019
Magdalena Jetelová

Mit Pacific Ring of Fire stellt die Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V. das jüngste künstlerische Großprojekt der tschechischen Künstlerin Magdalena Jetelová vor. Bereits frühe Arbeiten zeigen ihre intensive Auseinandersetzung mit Architektur und dem Verhältnis von Objekt und Raum. Seitdem entwickelte sich die Kunst Jetelovás weg von der Skulptur im Raum hin zur Auffassung des Raumes als Skulptur. Vom einfachen aber aussagekräftigen ‚Zeichen’ bis hin zur komplizierten Laser- und Videoarbeit fokussieren ihre Arbeiten die Problematiken von Raum, Materie und Zeit. In der Ausstellung thematisiert Jetelová die Endlichkeit natürlicher Ressourcen und macht die globale Erwärmung sichtbar. Die gezeigten Aufnahmen stammen von einer Expedition zur Antarktis: Mittels eines Laserpointers zeichnete die Künstlerin die geologische Nahtstelle zwischen der Pazifischen und der Antarktischen Platte nach und hinterließ auf dem Eis Botschaften. Die Videoarbeit dokumentiert durch Ton und Bild die sich rasch verändernde Situation des Lebensraums Antarktis. Von einem Boot aus filmte Jetelová dahintreibende Eisfragmente und einstürzende Eisberge. Das Geräusch des knackenden Eises begleitet die Bilder.

Magdalena Jetelová
Konversation, 2018

 

 

Ausstellungsort

Galerie der DG – Deutsche Gesellschaft für Christliche Kunst e.V.

Finkenstr. 4 (Wittelsbacher Platz) • 80333 M
Tel. +49 89 28 25 48 • Fax +49 89 28 86 45
www.dg-galerie.deinfo@dg-galerie.de
Di–Fr 12–18 • Mo und Feiertage geschlossen • Eintritt frei
barrierefrei