Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Malte Wandel

Einheit, Arbeit, Wachsamkei
09.03.2012 - 28.04.2012
Malte Wandel

Malte Wandel, Einheit, Arbeit, Wachsamkeit

In EINHEIT, ARBEIT, WACHSAMKEIT erzählt Malte Wandel die Geschichte der „Madgermanes“ – rund 16.000 junge Mosambikaner, die über sieben Jahre als Vertragsarbeiter in der DDR gelebt haben.
Noch heute, 20 Jahre nach ihrer Rückkehr nach Mosambik, ist ein Großteil dieser Gruppe in keiner Weise reintegriert und lebt in großer Armut. In der DDR wurden bis zu 80 Prozent ihres Lohnes abgezogen und als Rentenzahlung nach Mosambik geschickt – das Geld sollten sie nach ihrer Rückkehr erhalten.
Die Regierung hält sie hin, scheint den Konflikt aussitzen zu wollen.

„Hier nennt man uns Madgermanes. Zuerst die Regierung, dann unsere Nachbarn und Freunde.
Zu diesem Ort hier sagen wir, das ist unser Deutschland. Deswegen die deutsche Fahne in der Mitte. Hier leben die deutschen Mosambikaner. So nennen wir uns.“ José Alfredo Cossa, Präsident der „wütenden Deutschen“ am 9. November 2009 an der „Base Central Madgermany“ in Maputo.

Malte Wandel (*1982) ist mehrfach auf den Spuren der DDR durch das Land im südlichen Afrika gereist. Ende 2011 kehrte er nach Deutschland zurück, erhielt für EINHEIT, ARBEIT, WACHSAMKEIT den BFF–Förderpreis und den Vattenfall – Fotopreis 2011 mit einer Ausstellungskooperation in der C/O Berlin. Des Weiteren wollen wir mit Euch die Neuerscheinung des gleichnamigen Buches EINHEIT, ARBEIT, WACHSAMKEIT von Malte Wandel im Kehrer Verlag feiern. Unser Dank gilt allen Beteiligten für diese großartige Publikation!

 

Ausstellungsort

Galerie Jo van de Loo

Theresienstr. 48 • 80333 München
Tel. +49 89 27 37 41 20, 0177 761 73 03
www.galerie-jovandeloo.commail@galerie-jovandeloo.com
Mi+Fr 12–18 • Do 12–20 • Sa 12–15 und nach Vereinbarung