Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Marcela Böhm & Jun Ho Cho

Keine Angst
03.03.2012 - 28.04.2012
Marcela Böhm & Jun Ho Cho

Marcela Böhm, Brunnen, 2011, Öl auf Leinwand, 60 x 80 cm

Beliebigkeit und Austauschbarkeit hält Marcela Böhm eine unkonventionelle Malerei entgegen. Ihre Motive sind so modern wie ihre Malweise: in dynamischen Perspektiven und einem collagenhaften Bildaufbau fängt sie alltägliche Situationen ein. Schnappschusshaft. Ob Straßenszene oder Familienfeier, Böhm liest zwischen den Zeilen und malt die kaum hörbaren Zwischentöne.

Jun Ho Cho inszeniert in seinen Gemälden das Theater des modernen Lebens.Die westliche Gesellschaft und die Kultur Koreas begegnen sich in seinen fantastischen Gemälden, die von der Welt der Märchen und Mythologien inspiriert sind. Für seine einzigartige Bildsprache und Ästhetik wurde Jun Ho Cho mehrfach ausgezeichnet, zuletzt 2011 mit dem hoch dotierten „Lucas-Cranach-Preis“.

 

Ausstellungsort

Heitsch Gallery

Reichenbachstr. 14 • 80469 M
Tel. +49 89 269 49 110 • Fax +49 89 269 49 112
www.heitschgalerie.deinfo@heitschgalerie.de
Di–Fr 10–19 • Sa 12–18
barrierefrei

Jörg Heitsch Galerie am Tegernsee
Zilcherstraße 8
83707 Bad Wiessee
T: 08022/926 75 60
Do–Sa 14–18 Uhr