Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Mario Palli, Ivan de Menis

Zeitgenössische Positionen aus Italien
17.06.2017 - 29.07.2017
Mario Palli, Ivan de Menis

Die beiden Maler Mario Palli (geb. 1946 in Gorizia/Görz) und Ivan de Menis (geb. 1973 in Treviso) zeigen in der Ausstellung ihre Leinwandobjekte in einer dialogischen Installation.
Mario Palli studierte in den 60ziger Jahren am Istituto Statale d’Arte in Gorizia Malerei und danach am Istituto Statale d’Arte in Venedig Freskomalerei, 30 Jahre später in den 90ziger Jahren studierte Ivan de Menis Malerei an der Accademia di Belle Arti in Venedig.
Palli arbeitet mit Reduktion von Farbe und Form. Er löst die geometrischen Formen auf, die Grenzlinien verwischen. Er lässt unter monochromen Flächen Farbschichtungen am Rand aufblitzen und bearbeitet große Flächen auf der Leinwand nur mit einer dünnen Lasur, sodass die Struktur der Leinwand sichtbar bleibt. Seine minimalistische Bildsprache deutet an, verdeckt, versteckt, lässt weg. Unter grauen oder schwarzen Flächen leuchten farbige Linien auf, die die Dunkelheit durchbrechen. Seine Arbeiten verbergen mehr als sie preisgeben. Die verschieden großen Leinwandbilder setzt der Künstler am Ende zu einer Wand-Installation in einer exakten Komposition zusammen.
Im Gegensatz zu Mario Palli bedeckt Ivan de Menis die Leinwand großzügig mit Farbe, arbeitet in dicken Schichtungen, lässt die hochpigmentierte Acrylfarbe seitlich hinablaufen. In der Werkreihe Tessuto (Gewebe) entstehen kleinformatige rechteckige oder quadratische Bildobjekte, die eine intensive Farb- und Leuchtkraft entwickeln und den Arbeitsprozess des Künstlers erahnen lassen, da die diversen Schichtungen seitlich offen zu Tage treten. Der Reiz der Arbeiten zeigt sich im Kontrast der fast seidig glatten Oberfläche und der rauen, mit Farbschlieren- und Tropfen, sowie abgeblätterten Schichten gezeichneten Seitenflächen. (Auszug aus der Pressemitteilung 2017)

Galerieseite: Ivan de Menis, Retta gialla ( gelber Strahl ), Pigmente, Acrylfarbe, Gießharz auf Holz, 2016
HOME, Slider und Reihung (Ausschnitt): Mario Palli, Wandinstallation, Künstlerhaus Klagenfurt 2016

 

 

 

Ausstellungsort

Artoxin Galerie

Kirchenstr. 23 • 81675 M
Tel. +49 89 890 836 65
www.artoxin.deinfo@artoxin.de
Mi–Fr 14–20 • Sa 12–18 und nach Vereinbarung
eingeschränkt barrierefrei