Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Marwan

Five Decades of Creativity
12.09.2020 - 02.10.2020
Marwan

Abseits der arabischen Welt ging Marwan beharrlich der Frage nach, was offen liegt und was verdeckt ist in der Gestik des Körpers und dem flüchtigen Ausdruck eines Gesichtes.
Was der Ausdruck des Gesichtes für den traditionellen Porträtisten war, bedeutete für Marwan die körperliche Gestik. Für ihn gab es immer eine verborgen existierende Beziehung zwischen den zwei Ausdrucksformen, so wie es die zwischen Wort und Stimme gibt.
Im Vorgang des Malens fungiert die Körpergestik in seiner Kunst unfehlbar als Erscheinungsform verbalen Ausdrucks.
In jeder Phase in den Jahrzehnten seiner Entwicklung, da er fortwährend die Bereiche zwischen seiner mimetischen Sprache, der körperlichen Gestik, und der Wandlungen des Gesichts erkundete, legte er weitere Schichten seines Selbst und des Anderen frei.
Aus: Kamal Boullata. There Where You Are Not. Selected Writings S.119, Hirmer, München 2020.

Marwan
Seitlich, 1968
Aquarell auf Papier
Signiert und datiert
62,5 x 48,5 cm

 

 

Ausstellungsort

Galerie Michael Hasenclever

Baaderstr. 56 c • 80469 M
Tel. +49 89 99 75 00 71 • Fax +49 89 99 75 00 69
www.hasencleverart.comgallery@hasencleverart.com
Di–Fr 14–18 • Sa 11–14 und nach Vereinbarung

Galerieprogramm:
Contemporary: u. a. Pesi Girsch, Luis Gordillo, Marwan, Roland Kronschnabl, David Reeb, Dario Villalba,
Moshe Gershuni, Katharina von Werz
50er, 60er und 70er Jahre in Europa: u. a. Eduardo Arroyo, Gilles Aillaud, Gianfranco Baruchello,  Alik Cavaliere, Erma,
Erwin Heerich, Winfred Gaul, Harry Kramer, Christian D'Orgeix, Thomas, Uwe Lausen
20er Jahre / Neue Sachlichkeit: u. a. Carl Grossberg, Otto Freundlich, Karl Hubbuch, Rudolf Schlichter, Georg Scholz,
F. W. Seiwert, Hanna Nagel