Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Münchener Secession Zu Gast

Inge Regnat-Ulner – Alfred Regnat
15.02.2019 - 08.03.2019
Münchener Secession Zu Gast

„ Paar – Begegnung “

Inge Regnat-Ulner
Über Jahrzehnte hinweg verfolgte sie konsequent eine rein formale Idee, die der konkret-konstruktven Bildhauerei blauer Stahlskulpturen. In jüngerer Zeit gilt ihr Interesse dem traditonellen Papier-Collagieren, und der Farbfndung und Erstellung von Monotypien, wobei Farbtafeln aus der Lebensrealität und der Gegenständlichkeit entstehen. Sie greif zeitkritsche und humorvolle Themen auf und verhandelt sie künstlerisch. Die Collagen werden in einem besonderen Verfahren beidseitg auf Acrylglas gedruckt, mit Grafken akzentuiert und in Objektkästen oder Winkelstahl-Rahmen präsentert. Bestehen bleibt ihr gewähltes Ordnungssystem.
Abbildung HOME, Reihung
Inge Regnat-Ulner
„Würfel-Giter Rot“, 34×34 cm

Alfred Regnat
Er ist bekannt für seine Steinskulpturen, in denen die Werke immer mit der Ausrichtung auf geometrische Grundformen konzipiert sind. In ihrer Zeichenhafigkeit werden sie auf das Wesentliche reduziert und dem Formenkanon der konkreten Kunst zugeordnet. Stein in Verbindung mit verschiedenen Metallen bestmmen die Rythmik des Ensembles. Besonders hervorzuheben sind die Variatonen der ineinandergesetzten Ring-Skulpturen, Stelen und die Gruppe der Bambusstelen. Bevorzugtes Material sind Diabas, Basalte, Gabbro sowie Bahia Blue.
Abbildung Galerieseite:
Alfred Regnat
„Twinringe“ Diabas und Messing, 34×7 cm

 

 

Ausstellungsort

Verein für Originalradierung e.V.

Ludwigstr. 7/ im Innenhof (Souterrain) • 80539 M
Tel. +49 89 28 08 84
www.radierverein.de • kontakt@radierverein.de
Mi–Fr 15–19 • 1. Samstag im Monat 11–14