Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Nikolaus Steindlmüller

Keramik aus dem Anagama
08.04.2016 - 14.05.2016
Nikolaus Steindlmüller

Nikolaus Steindlmüller ist einer der wenigen Keramiker in Deutschland, der sich ganz der japanischen Keramik und dem Brennen in einem Anagama widmet. Anagama ist die Bezeichnung für einen japanischen Holzbrennofen, der als liegender Einkammer-Ofen meistens in einen Hang gebaut wird. Die Farben auf den Keramiken entstehen ausschließlich durch das Brennen. Es kommen keine Glasuren zum Einsatz, sondern die Stücke werden den Flammen, dem Rauch, der Glut und der Flugasche ausgesetzt.
Diese Ausstellung gibt einen repräsentativen Querschnitt über die holzgefeuerte Keramik von Nikolaus Steindlmüller. Dazu zählen mittlere und große Teller, geometrische Platten, Teeschalen sowie Zylinder. Seit dem Wechsel auf seinen neuen Anagama arbeitet Nikolaus Steindlmüller vermehrt mit unbehandeltem Naturton, den er in speziellen Tongruben in Nordbayern findet.

 

 

 

Ausstellungsort

Galerie für angewandte Kunst

Pacellistr. 6-8 • 80333 M
Tel. +49 89 29 01 470 • Fax +49 89 29 62 77
www.bayerischer-kunstgewerbeverein.de  • info@bayerischer-kunstgewerbeverein.de
Mo–Sa 10–18