Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Nina Canell | Ian Kiaer

15.09.2018 - 20.10.2018
Nina Canell  | Ian Kiaer

Wir freuen uns die Galerie Barbara Wien mit einer Ausstellung von Nina Canell (*1979, Växjo, Schweden) und Ian Kiaer (*1971, London) einzuladen.
Ian Kiaers fragile Objekte und Installationen beziehen sich auf experimentelle und utopische Ansätze in Architektur, Literatur und Philosophie. Indem er weggeworfene Materialien wie Schaumstoff, Schokoladenpapier oder Acrylscheiben in seinen Werken verwendet, verweist er auf deren Wert und ästhetische Form. Soloausstellungen: Musée d’Art moderne de la Ville de Paris, Paris (2017); Neubauer Collegium, Chicago (2016); Henry Moore Institute, Leeds; Focal Point Gallery, Southend-on-Sea (2014); Aspen Art Museum (2012); Kunstverein München (2010).

In Canells Werken treffen Objekte wie elektronischer Abfall oder Kabel auf natürliche Gegebenheiten wie Wasser, Hitze oder Stein. Die dadurch ausgelösten skulpturalen Prozesse werden in ihren fragilen Installationen sichtbar. Soloausstellungen: S.M.A.K, Gent; Kunstmuseum Sankt Gallen (2018); Museo Tamayo, Mexico City; Le Crédac, Ivry-sur-Seine, France (2017); Arko Center Seoul (2015); Moderna Museet, Stockholm (2014).
2017 repräsentierte sie Schweden auf der Venedig Biennale.

Ian Kiaer
Endnote, tooth (red), 2017
Diptychon; Acryl und Bleistift auf Papier, Plexiglas
je 178 x 118 cm
Courtesy of the artist and Galerie Barbara Wien, Berlin

 

 

 

Ausstellungsort

Barbara Gross Galerie

Theresienstr. 56, Hof 1 • 80333 M
Tel +49 89 29 62 72 • Fax +49 89 29 55 10
www.barbaragross.decontact@barbaragross.de
Di–Fr 11 – 18.30  • Sa 11– 16
barrierefrei