Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Vollschlanke des Wirtschaftswunders

25.04.2018 - 19.05.2018
Vollschlanke des Wirtschaftswunders

Andreas Lech
Alessandro Bostelmann
Youngjun Lee
Mela Feigenbaum
Sara Reschke

In den Kunstarkaden werden malerische Arbeiten und Fotografien von Alessandro Bostelmann, Andreas Lech, Mela Feigenbaum, Youngjun Lee und Sara Raschke gezeigt.

Alessandro Bostelmanns Werkgruppen bedienen sich häufig des Motivs des Baguette als Bildelement. In seinen manieristisch verzerrten Figurendarstellungen wird es zu Körperteilen oder zeigt sich als Bildelement in surrealistisch anmutenden Ölgemälden. Andreas Lech erzählt mit seiner figurativen Malerei poetisch und kritisch das Alltagsleben. Mela Feigenbaum collagiert Alltagserlebnisse. Dabei kombiniert sie alte Maltechniken mit dem rastlosen Erzählrhythmus von Social Media. Mehrmals am Tag übermalt sie die gesamte Leinwand, um kurz darauf wieder einzelne Elemente freizulegen. Youngjun Lee bedient sich in seinen Gemälden Bildnissen dreidimensionaler Räume die er mit malerischen Grundelementen neu zusammensetzt. Die Fotografien von Sara Raschke erzählen Geschichten. Dabei integriert sie Textfragmente in ihre Arbeiten. So ergibt sich der Inhalt erst durch die Kombination der bildlichen und der schriftlichen Elemente.

 

 

 

 

Ausstellungsort

Kunstarkaden

Laboratorium zeitgenössischer Kunst
Sparkassenstr. 3 • 80331 M
Tel + 49 89 233 20 947
www.muenchen.de/Kunstarkaden
www.facebook.com/kunstarkaden
Di–Sa 13–19
barrierefrei