Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Plus / Minus –

zeitgenössische Positionen der Collage in Leipzig
09.01.2016 - 13.02.2016
Plus / Minus –

Rebekka Gnädinger
Henriette Grahnert
Franziska Holstein
Mirjam Jacob
Maria Schumacher

Franziska Holstein
o.T. (260) , Collage auf Papier , 260-teilige Serie
jeweils 29,7 x 21 cm, gesamt ca. 315 x 790 cm
Installationsansicht Museum der bildenden Künste, Leipzig 2012

Galerie artoxin zeigt in der Ausstellung PLUS / MINUS fünf Positionen in Leipzig ansässiger KünstlerInnen, welche sich in ihrem Oevre intensiv mit der Technik der Collage auseinandersetzen.
PLUS / MINUS legt den Fokus auf die vielseitigen Möglichkeiten dieses Mediums speziell aus der Perspektive der Malerei.
Rebekka Gnädinger (*1982, CH), Henriette Grahnert (*1977, DE), Franziska Holstein (*1978, DE), Mirjam Jacob (*1982, DE) und Maria Schumacher (*1983, DE/RO) verwenden und verwerten die Collage auf sehr unterschiedliche Weise für oder parallel zu ihrer Malerei.

Das Spektrum reicht vom analytischen Zerlegen der eigenen Malereien (Franziska Holstein) über Collage als dem Tableaubild gleichwertigem Hauptwerk (Rebekka Gnädinger) bis hin zur Collage als Erprobungsarena für Form und Bildideen (Henriette Grahnert). Entgegen dem traditionellem Gebrauch von Collage als Kombination von gefundenem Material aus der Werbe-, Waren- und Magazinwelt (`Found Footage`) werden bei den hiesigen Positionen selbst erzeugte Papiere, Abfallprodukte des Ateliers bzw. des Arbeitsprozesses verwendet (Maria Schumacher) oder die Collage wird durch Malerei und Zeichnung ergänzt (Miriam Jacob).
Somit ist der Bezug sowohl zum Atelier als auch zum Arbeitsprozess selbst sehr nah.

 

Ausstellungsort

Artoxin Galerie

Kirchenstr. 23 • 81675 M
Tel. +49 89 890 836 65
www.artoxin.deinfo@artoxin.de
Mi–Fr 14–20 • Sa 12–18 und nach Vereinbarung
eingeschränkt barrierefrei