Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Porträt im Laden: Rolf Lindner

Bijou brut
02.03.2018 - 14.04.2018
Porträt im Laden: Rolf Lindner

„In den vielen Jahren meines künstlerischen Schaffens haben sich bestimmte Themen herausgebildet, die ich immer wieder aufnehme. Eines davon nenne ich »Bijou brut«. Ich schaffe Schmuck und Objekte, die in Ausformung und Oberfläche eine raue ursprüngliche Anmutung haben. Die Arbeitsspuren sind bewusst sichtbar gelassen, die Techniken manchmal unorthodox angewendet worden und eine gewisse Gefälligkeit habe ich vermieden. Dabei sollten aber auch der Spaß und die Leichtigkeit nicht zu kurz kommen. Die Objekte, die ich in meinem thermisch-hydropneumatischen Formverfahren hergestellt habe, erinnern an mit bunten Streuseln bestreute Lebkuchen und die Emails, teilweise in meiner eigenen Collagetechnik gebrannt, haben die Farbigkeit von Graffitis. Die Inspirationsquellen sind unerschöpflich.“

Rolf Lindner (lebt und arbeitet in Erfurt)
1946 geboren in Ichtershausen, Thüringen
1965-1967 Goldschmiedelehre
1969-1972 Studium an der Fachschule für angewandte Kunst Heiligendamm, Abteilung Schmuck/Email/Metall,Dipl. Designer (FH)
1973-1977 tätig in der PGH Erfurt-Schmuck
1976 Meisterprüfung im Gold- schmiedehandwerk
seit 1977 freischaffend in Erfurt
1984-2004 Mitinitiator und Ausrichter der Erfurter Schmucksymposien
seit 1990 Leitung von nationalen und internationalen Workshops

 

 

Ausstellungsort

Galerie für angewandte Kunst

Pacellistr. 6-8 • 80333 M
Tel. +49 89 29 01 470 • Fax +49 89 29 62 77
www.bayerischer-kunstgewerbeverein.de  • info@bayerischer-kunstgewerbeverein.de
Mo–Sa 10–18