Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Rudi Tröger

13.09.2019 - 19.10.2019
Rudi Tröger

Rudi Tröger, 1929 in Marktleuthen geboren, hat ein umfassendes Werk geschaffen, das in seiner Art einzigartig ist. Oszillierend zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion, arbeitet Tröger seit den frühen 1960er-Jahren mit den traditionellen Sujets Landschaft, Porträt und Stillleben, die er immer wieder überarbeitet und auf malerische Problemstellungen hin untersucht. Dabei schafft er Zusammenhänge und Bezüge, die die eigentlich unterschiedlichen Gattungen verschmelzen lassen. Der Malprozess ist ihm wichtig, nicht so sehr das Resultat, wenngleich der Blick in unendlich poetische, manchmal auch melancholische Bildräume gezogen wird.
1985 verlegte die Galerie Fred Jahn das Werkverzeichnis der Druckgrafik Rudi Trögers und stellte seine Arbeiten, die sich in national und international bedeutsamen Museums- und Privatsammlungen befinden, in regelmäßigen Abständen aus. Anlässlich seines 90. Geburtstags zeigt die Galerie Jahn und Jahn Werke aus den Jahren 1965 bis 2019. Zu der Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog im Sieveking Verlag mit Texten von Siegfried Gohr

Rudi Tröger
Kinderbild N. und A., 1960
Öl auf Leinwand
84 x 97,5 cm
Courtesy: Rudi Tröger und Jahn und Jahn, München

 

 

Ausstellungsort

Galerie Jahn und Jahn

Baaderstr. 56 B und C • 80469 M
Tel +49 89 41 41 82 80
www.jahnundjahn.com info@jahnundjahn.com
Di–Fr 10–18 • Sa 11–14 und nach Vereinbarung