Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Rui Chafes

„Balthazar“ - Skulpturen
19.01.2018 - 24.03.2018
Rui Chafes

Der portugiesische Künstler Rui Chafes (*1966 in Lissabon) hat nach seinem Bildhauerstudium in Portugal 2 Jahre an der Kunstakademie in Düsseldorf bei Gerhard Merz studiert. Er selber sagt: “ ich mache keine Skulpturen, ich mache Schatten“. Beeinflusst von dem spätmittelalterlichen Tilman Riemenschneider, sind Detailaufnahmen von Riemenschneiders Holzschnitzereien mit seinen eigenen Arbeiten in einem Buch Um Sopro (ein Hauch, 2003) von ihm herausgegeben worden. Er mißtraut den üblichen Trennungen zwischen sogenannter „zeitgenössischer“ und „historischer“ Kunst. Zudem hat er von dem Romantiker Novalis die Fragmente ins Portugiesische übersetzt. Diese Geistesverwandtschaft ist in seinen Skulpturen sichtbar. Es entstehen fliessende Formen, deren weiches Aussehen nicht das harte Material Stahl vermuten läßt. So entsteht der Eindruck von Schatten, die sich verändern und verflüchtigen können.
Diese Ausstellung mit neuen Arbeiten heisst BALTHAZAR, benannt nach dem Esel im Film „Au hasard Balthazar“, dem Film von Robert Bresson. Der Film ist einer der „Filme meines Lebens“, sagt Rui Chafes. „Er war immer zentral in meiner Arbeit wegen der genauen und strengen ästhetischen Prinzipien von Robert Bresson, die ich seit Jahren in meiner Arbeit verfolge.“
Sein Land hat er auf den Biennalen in Venedig und Sao Paulo vertreten. In Deutschland hat er den Robert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth erhalten.

Rui Chafes
Balthazar I, 2017
Stahl
66 x 20 x 19,3 cm

 

 

Ausstellungsort

Galerie Karin Sachs

Augustenstr. 48 • 80333 M
Tel. +49 89 201 12 50
www.GalerieKarinSachs.de
Mi–Fr 13–18 • Sa 13–16
und nach Vereinbarung
14.8.– 31.8. Galerieferien