Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Stijn Jonckheere

Kosmos. Architekturzeichnungen
13.04.2018 - 26.05.2018
Stijn Jonckheere

Irgendwo an der Grenze zwischen Frankreich und Belgien gibt es einen Ferienort, wo viele Familien gerne ihre Freizeit verbracht haben. Das beste an diesem Ort war eine weitläufige Poolanlage, hinter vielen Bäumen versteckt auf einem Berghang. Stijn Jonckheere (°1989) ist nur einmal dort gewesen, lange nachdem die Anlage stillgelegt wurde. Längst hatte sich der Wald die stark verfallenen Gebäude zurückgeholt.
“Kosmos”, Jonckheeres zweite Solo-Ausstellung in der Galerie Karin Sachs ist eine Hommage an die Erinnerung und die Imagination die mit diesem Ort verbunden sind. In Jonckheeres Arbeiten wird bewusst die Linie zwischen Fakt und Fiktion verwischt  – ein Parallel-Universum entsteht. Monochrom und doch visuell intensiv, verbirgt sich in seinen Zeichnungen häufig eine komplexere Message, seien es ganz persönliche Erlebnisse aus dem echten Leben oder ein kritischer Blick auf gegenwärtige soziale Verhaltensweisen. Jonckheeres Background in Architektur und Grafikdesign schlägt sich in dem Kontrastreichtum seiner Arbeiten nieder: stark detaillierte Fragmente gepaart mit großen monochromen Flächen, komplexe Darstellungen in minimalistischen Kompositionen. “Kosmos” steht nicht nur für den gleichnamigen Ferienort sondern es eröffnet auch einen Einblick in das persönliche Universum des Künstlers.
Inzwischen wurde das alte Gebäude abgerissen und das Gelände zum Naturschutzgebiet gemacht.

Stijn Jonckheere
Bacchus II, 2017
Digital Print
42 x 29,7 cm
Auflage 5

 

 

Ausstellungsort

Galerie Karin Sachs

Augustenstr. 48 • 80333 M
Tel. +49 89 201 12 50
www.GalerieKarinSachs.de
Mi–Fr 13–18 • Sa 13–16
und nach Vereinbarung
14.8.– 31.8. Galerieferien