Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Susanne Zuehlke Malerei / Christian Rösner Skulptur

29.06.2017 - 15.08.2017
Susanne Zuehlke Malerei / Christian Rösner Skulptur

Susanne Zuehlke
Blaues Licht , 2017
Eitempera auf Nessel
85 x 75 cm

Vent Vert, Theben und Den Vorhang lüften – Motive, die in den Titeln von Susanne Zuehlke anklingen, sprechen von Gegenständlichem. So lückenlos lässt sich der Bezug zu den Arbeiten jedoch nicht herstellen; Farbe und Licht werden bei ihr zur formbildenden Kraft, intensiviert durch die Verwendung von Eitempera. Pinselduktus und Farbschichten sind erkennbar, es entstehen Bilder, deren Kompositionen im selben Maß strategisches Vorgehen und müheloses Farbverständnis erfordern.
Zuehlke (*1962) studierte an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei den Professoren Harry Kögler und Helmut Dorner. Sie lebt und arbeitet in Karlsruhe.
Ihre Arbeiten befinden sich in vielen öffentlichen Einrichtungen, u. a. im Regierungspräsidium und in der Städtischen Galerie Karlsruhe, in der Sammlung Würth, Künzelsau und der University of Arizona, Tucson USA.

Bei Christian Rösners Skulpturen von Menschen und Tieren transportiert die Form das Inhaltliche: Themen sind allgemeine menschliche Seinsbedingungen und die Charakteristik der menschlichen Existenz, sowie die Polarität der Geschlechter. Beeinflusst von seinem Lehrer Prof. Christian Höpfner, der in der Tradition der figürlichen Bildhauerei steht, kommt er zu einer eigenen Art der plastischen Sprache, in welcher er die Grenzen von Traditionen und Sehgewohnheiten überschreitet.
Christian Rösner (*1969) studierte Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste in Nürnberg, wurde 1997 zum Meisterschüler ernannt und arbeitet seit 1998 als freischaffender Künstler in Nürnberg.
Rösners Arbeiten sind in privaten und öffentlichen Sammlungen (z.B. des Museums der Stadt Nürnberg) sowie im öffentlichen Raum zu finden.

 

 

 

Ausstellungsort

Galerie an der Pinakothek der Moderne – Barbara Ruetz

Gabelsbergerstr. 7 • 80333 M
Tel. +49 89 288 077 43 • Fax +49 89 273 740 43
www.galerie-ruetz.de
Di–Fr 12–19 • Sa+So 12–18 (So nur Besichtigung) • Mo nach Vereinbarung
barrierefrei