Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Susanne Beurer – Georg Küttinger

27.04.2018 - 17.06.2018
Susanne Beurer – Georg Küttinger

Susanne Beurer –  Skulptur
Georg Küttinger – Fotographie

Susanne Beurer
Tapirs Kinder, 2017
Bronze
27 x 20 x 17 cm

Susanne Beurer studierte Bildhauerei von 2005 bis 2009 in Dresden und von 2009 bis 2012 an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Prof. Stephan Huber. Davor absolvierte sie die Holzbildhauerlehre an der Fachschule für Bildhauerei in Berchtesgaden. Beurer wurde 1979 in München geboren.
Die Materialien in denen sie ihre Werke schafft, sind sehr unterschiedlich. Häufig verwendet sie Bronze – das klassische Material der Bildhauerei. Diese unterstreicht die Beständigkeit und Ruhe, die ihre Skulpturen ausstrahlen. Die Tierskulpturen von Susanne Beurer entlocken dem Betrachter unwillkürlich ein heimliches Lächeln. Nicht durch naturgetreue Darstellung fesseln Beurers Geschöpfe, sondern durch die fast menschliche Mimik, die den sorgfältig gearbeiteten Gesichtern inne wohnt.

Georg Küttingers Arbeitsweise und die von ihm ausgeführten Bildbearbeitungstechniken ermöglichen ihm einen völlig neuen Zugang zur Landschaft in der Fotografie. Seine Fotoarbeiten sind wahre Kunstwerke – er erschafft faszinierende und einzigartige Landschaftsaufnahmen. In seinen Arbeiten geht es nicht um oberflächliche Abbildungen der Landschaft, sondern die Landschaft wird zum Material – sie wird verändert und zu einer Aussage des Künstlers gestaltet.
Die Bildwelten erscheinen real und sind doch bewußt als Illusionsräume angelegt. Das Ziel seiner Arbeit ist es nicht zu dokumentieren, sondern ästhetisch überwältigende Bilder zu schaffen. Diese lassen zwar in ihrer Wiedererkennbarkeit eine bestimmte Landschaft, einen bestimmten Ort erkennen, aber sie lassen den Gesamteindruck weit über das Bekannte hinausgehen. Die Wahrnehmung des Bekannten wird hinterfragt, der Blick geschärft.
Georg Küttinger wurde 1972 in München geboren, von 1992 bis 1999 studierte er Architektur an der TU München. Seit 1995 ist er als Kunstfotograf tätig.

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellungsort

Galerie an der Pinakothek der Moderne – Barbara Ruetz

Gabelsbergerstr. 7 • 80333 M
Tel. +49 89 288 077 43 • Fax +49 89 273 740 43
www.galerie-ruetz.de
Di–Fr 12–19 • Sa+So 12–18 (So nur Besichtigung) • Mo nach Vereinbarung
barrierefrei