Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Transformationen

Gruppenausstellung
04.05.2018 - 27.07.2018
Transformationen

Häusler Contemporary München freut sich, eine Gruppenausstellung mit Galeriekünstlern und Gästen anzukündigen, die auf den Körper als Grundlage der Welterfahrung fokussiert. Unter dem Titel »Transformationen« vereinen wir Werke aus einem Zeitraum von 1970 bis heute. Der Körper als Projektionsfläche, Seismograph und Energiefeld wird darin ebenso thematisiert wie seine Endlichkeit, seine stilistischen Gestaltungsmöglichkeit und seine Vernetzung mit den Bedingungen seines Umfelds.

Mit Werken von Günter Brus | Hamish Fulton | Cindy Hinant | Brigitte Kowanz | Haroon Mirza | Klaus Rinke | Roman Signer

Klaus Rinke
Der Wasserträger, 1971 (Detailansicht)
Primärdemonstration | Kunsthalle Baden-Baden

 

 

Ausstellungsort

max goelitz

Maximilianstr. 35 / Eingang Herzog-Rudolf-Str. • 80539 M
Tel. +49 89 890 63 944
maxgoelitz.comgallery@maxgoelitz.com
Di–Fr 11–19 • Sa 11–16
barrierefrei

max goelitz präsentiert ein zeitgenössisches, internationales und generationenübergreifendes Programm mit Fokus auf abstrakten, konzeptbasierten Positionen, die sich im Spektrum von Malerei und Skulptur bis hin zu Architektur und Lichtkunst bewegen. Das Leistungsportfolio der in München ansässigen Galerie reicht von individueller Beratung bis hin zu der Umsetzung von Großprojekten und Kommissionen. Dabei arbeitet max goelitz vernetzt mit Partnergalerien – etwa OMR, Mexico City, oder Häusler Contemporary Zürich – um höchste internationale Relevanz am Markt zu gewährleisten und künstlerischen Austausch zu fördern. Im März 2020 trat Max Goelitz als vormaliger Direktor die Nachfolge von Wolfgang und Christa Häusler an, die fast dreißig Jahre die Galerie als Häusler Contemporary München führten und diese zu einer der ersten Adressen für die Vermittlung zeitgenössischer Kunst und mehrjährig angelegte Kommissionen entwickelten – zuletzt der Skyspace Lech von James Turrell in Österreich.