Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Ulli Lust

Reisefreiheit – Graphic Novels
13.09.2019 - 07.12.2019
Ulli Lust

Grenzüberschreitung, buchstäblich: 1984 bricht Ulli, 17 Jahre alt, aus Wien auf, mit Freundin Edi über die „grüne Grenze“ nach Italien. Ein Schlafsack für zwei, kein Geld, aber Hunger nach Abenteuer. Sie sehen Rom, Neapel und Palermo von der Straße aus, und fallen selbst auf, nicht zuletzt der Mafia … Nach fünfjähriger Arbeit erscheint 2009 die Graphic Novel Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens (avant-verlag), die Ulli Lust zur international bedeutenden Comic-Künstlerin macht. Einige Jahre später überschreitet sie neue Grenzen und verliebt sich in zwei Männer zugleich, den Wiener Schauspieler Georg, und einen anderen Reisenden, den Nigerianer Kim, erzählt in Wie ich versuchte, ein guter Mensch zu sein (Suhrkamp, 2017).
Gezeigt werden Zeichnungen aus beiden autobiographischen Graphic Novels und neue Bilderserien: Die Österreicherin, seit 1995 in Berlin lebend, reist in der Zeit zurück und beschwört die Geister der DDR, Welt hinter der Mauer, überblendet mit Beobachtungen der heutigen Touristenstadt. In Holland, dessen Bewohner nicht hinter Mauern eingesperrt, sondern von Dämmen geschützt werden, blickt sie zeichnend in die Zukunft: Haarlem unter Wasser. Neue Reisefreiheit für Enten.
Kai Pfeiffer

Ulli Lust
Abbildung aus dem Buch:
Heute ist der letzte Tag vom Rest Deines Lebens
464 Seiten, Softcover, zweifarbig
Avant-Verlag, Berlin 2009

 

 

Ausstellungsort

Galerie Karin Sachs

Augustenstr. 48 • 80333 M
Tel. +49 89 201 12 50
www.GalerieKarinSachs.de
Mi–Fr 13–18 • Sa 13–16
und nach Vereinbarung