Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Victoria Kleinecke

power ballad
08.09.2017 - 19.09.2017
Victoria Kleinecke

In ihren Ausstellungen in der AkademieGalerie präsentieren Studierende der Kunstakademie unterschiedlichste künstlerische Positionen.

Victoria Kleinecke zeigt körpernahe Objekte, die als Prothesen oder Geräte zum Einsatz kommen. Sie sollen verlängern, kartographieren und dann wieder verinnerlichen. Die Haptik und die Berührbarkeit im Sinne einer Benutzung spielen auch eine Rolle.

 

 

Ausstellungsort

Akademiegalerie

U-Bahnstation Universität (U3, U6; Ausgang Nord)• München
www.adbk.de/EventsNews/akademiegalerie
Die Ausstellungen sind von außen ständig einsehbar

In der AkademieGalerie präsentieren Studierende der Münchner Kunstakademie künstlerische Projekte. Sie ist die einzige kontinuierlich bespielte Ausstellungsfläche der Akademie – ein Schaufenster mit permanentem Szenenwechsel. Wie in der Jahresausstellung am Ende des Sommersemesters erhält man hier einen Eindruck von der Vielfalt der künstlerischen Arbeit in der Akademie.
1989 zunächst als Experiment gestartet, haben Studierende dort inzwischen 350 Einzel- oder Gruppenprojekte mit unterschiedlichsten künstlerischen Konzepten gezeigt, die für diesen Raum erarbeitet wurden. Wechselnde Kuratoren wählen die Positionen aus - Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Performance, Rauminstallation, Videoprojektion und interaktive Projekte.