Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Walter Stöhrer

„Die Schönheit wird konvulsiv sein, oder sie wird nicht sein.
14.09.2012 - 13.10.2012
Walter Stöhrer

Walter Stöhrer, Nadja Nr. 1, Hommage à André Breton, 1988

Bei Walter Stöhrer erhält die textuelle Struktur eine bildhafte Qualität. An „Wörter(n), die Augen fesseln“, ist Stöhrer interessiert, um sie – von ihnen ganz eingenommen – seiner Kunst einzuverleiben. Das Zitat von André Breton „Die Schönheit wird konvulsiv sein, oder sie wird nicht sein.“, das Stöhrer zu einer Bildfolge veranlasst hat, könnte geradezu programmatisch für Stöhrers Arbeit stehen. Seine Farbströme überschwemmen mit zerstörerischer Urkraft den Bildträger. Ungestüm, chaotisch, grenzüberschreitend, kraftvoll, orgiastisch, stürmisch, expressiv, und eben konvulsiv, all diese Formulierungen umschreiben Stöhrers Werk treffend. In dieser Ausstellung werden rund 35 Arbeiten des Künstlers gezeigt, davon entstand ein großer Teil in den 60er Jahren, also vor dem Atelierbrand im Jahre 1972.

 

Ausstellungsort

Galerie Maulberger

Briennerstr. 7 (Innenhof) • 80333 M
Tel. +49 89 22 80 71 71 • Fax +49 89 22 80 71 72
www.maulberger.deinfo@maulberger.de
Di–Fr 10–18 • Sa 10–16
barrierefrei