Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Galerie Thomas Modern

Modern & Contemporary
Türkenstr. 16 • 80333 M
Tel. +49 89 29 000 860 • Fax +49 89 29 000 866
www.galerie-thomas.demodern@galerie-thomas.de
Mo–Fr 9–18 • Sa 10–18
barrierefrei

Türkenstr. 16
80333 München

Laufende Ausstellungen

Ausgewählte Werke

Ausgewählte Werke

10.11.2017 - 20.01.2018
Peter Halley
Red Prison, 2017
Acryl, fluoreszierendes Acryl und Reliefpartikel auf Leinwand
81,3 x 81,3 cm x 9,5 cm
rückseitig signiert und datiert
© Peter Halley 2017
 

Kommende Ausstellungen


Vergangene Ausstellungen

Fernando Botero

Fernando Botero

09.09.2017 - 04.11.2017
Ohne Zweifel gehört Fernando Botero heute zu den weltweit bekanntesten lebenden Künstlern und seine Werke sind durch den berühmten Stil, den er seit den späten 1960er Jahren entwickelt hat, unverwechselbar. Die voluminösen Übersteigerungen der menschlichen Figur, von Tieren und Gegenständen haben nicht nur einen hohen Wiedererkennungswert, sondern sind das Ergebnis der intensiven Auseinandersetzung Boteros mit der Kunstgeschichte des Abendlandes, dem Kanon der Kunst und dem kulturellen Erbe seiner südamerikanischen Heimat.
Fernando Botero wurde in der Galerie Thomas schon vielfach ausgestellt und die Galerie begleitet das Werk des Künstlers seit Jahrzehnten. Ein Höhepunkt dieser Zusammenarbeit war sicherlich die Präsentation zahlreicher monumentaler Skulpturen des Künstlers auf der Berliner Museumsinsel 2007.
Aus Anlass seines 85. Geburtstages, den Fernando Botero 2017 feiern konnte, veranstaltet die Galerie Thomas Modern zur OPEN art eine Ausstellung mit Werken des kolumbianischen Meisters. Zu sehen sind Gemälde, Arbeiten auf Papier und Skulpturen aus drei Jahrzehnten, die einen eindrucksvollen Überblick über das einzigartige Schaffen Boteros gewähren.

Fernando Botero
Woman on a Bench, 2001
Öl auf Leinwand
47 x 37 cm
signiert und datiert unten rechts
© Fernando Botero 2017

 
 

Adolf Luther

Adolf Luther

19.05.2017 - 29.07.2017
Adolf Luther
Hohlspiegelobjekt (GT 2), 1990
konkave und konvexe runde Spiegel, Holz, Alurahmen und Plexiglashaube
200 x 200 cm
rückseitig signiert und datiert
© VG Bild-Kunst, Bonn 2017

"Die ganze Paradoxie des Lichtes besteht darin, daß es die ganze Sichtbarkeit enthält, selbst aber unsichtbar ist." (Adolf Luther)

Licht als Material und die Überwindung der herkömmlichen Darstellungsformen der Kunst kennzeichnen das Werk von Adolf Luther, einem der bedeutendsten Exponenten der Op Art, der Lichtkunst und der konzeptuellen Kunst in Deutschland. Seine unverwechselbaren Spiegelobjekte, Skulpturen und Lichtinstallationen haben in der Folge von ZERO den Kunstbegriff in den späten sechziger und frühen siebziger Jahren nicht nur erweitert, sondern grundsätzlich neu gefaßt. Bis heute üben die ebenso strengen wie poetischen Werke Adolf Luthers eine besondere Faszination aus, nicht zuletzt deshalb, weil der Künstler über die Beschäftigung mit dem Licht einen neuen Begriff der Wirklichkeit formulieren und einen Blick über die sinnlich wahrnehmbare Welt hinaus eröffnen wollte. Die Galerie Thomas Modern zeigt in ihrer Ausstellung neben zahlreichen Licht- und Spiegelobjekten auch einen der frühesten, damals bahnbrechenden Laser-Räume Luthers.

 

 
 

Ausgewählte Werke

07.04.2017 - 13.05.2017
 

Joseph Beuys

Joseph Beuys

Kisten

24.02.2017 - 01.04.2017
Joseph Beuys
dumme Kiste, 1983
Kupfer, Filz
65,2 x 106,8 x 42,5 cm / Kupfermaß 50 x 92 x 36 cm
© VG Bild-Kunst, Bonn 2017

 
 

Simon Schubert

Simon Schubert

Wo auch immer ist jetzt

11.11.2016 - 21.01.2017
Simon Schubert
Tür, 2016
Graphit auf Papier
233 x 140 cm
© Simon Schubert

 

 
 

Peter Halley

Peter Halley

SAW

09.09.2016 - 05.11.2016
Die Galerie Thomas Modern zeigt zur Saisoneröffnung neueste Werke von Peter Halley. Die vier großformatigen Gemälde SAW 1 - 4 nennt Halley grid paintings, mit welchen er seit 2014 sein Schaffen um eine neue formale Komponente erweitert.
Dabei legt Halley den Schwerpunkt auf rechteckige Farbfelder ohne Umrißlinien, wie sie in seinen früheren Werke vorkommen. In diesen neuen Bildern stellen sich Assoziationen von großformatigen Bilderpixeln ein und verweisen auf Halleys Befragung der Organisation und Konstruktion von Raum, Kommunikation und ihrer Regulierung, aber auch auf unsere immer stärker abstrahierte Wahrnehmung der Wirklichkeit über digitale Bildoberflächen.
Halley geht in diesen neuen Arbeiten einen Schritt weiter vom architektonischen Prinzip, das in seinen prison paintings vorherrscht, zur reinen geometrischen, abstrakten Komposition, die er auf spektakuläre Weise und im Widerspruch zu allen früheren künstlerischen Strömungen der geometrischen Abstraktion, des abstrakten Expressionismus, der Pop Art oder der Minimal Art, von der Ungegenständlichkeit löst und sie unmittelbar mit der Wirklichkeit der Lebenswelt verbindet.

Peter Halley
Saw III, 2016
Acryl und Roll-A-Tex auf Leinwand
218 x 183 cm
© Peter Halley 2016 | Courtesy Galerie Thomas Modern 2016

 

 
 

Sommerausstellung –

Künstler der Galerie

29.07.2016 - 03.09.2016
 

Pia Fries

Pia Fries

oxiponton

24.06.2016 - 02.07.2016
Pia Fries
fractus, 2016
 

Otto Piene

Otto Piene

Figur und Farbe

13.05.2016 - 23.07.2016
Otto Piene
Blue Dancer
Tempera auf Papier, 1996
103,2 x 65,6 cm
Signiert, datiert, betitelt und nummeriert unten rechts
© VG Bild-Kunst, Bonn 2016
 

Nam June Paik – Joseph Beuys

Nam June Paik – Joseph Beuys

19.02.2016 - 07.05.2016
Nam June Paik
The Tiger Lives (Ausschnitt), 2000
Öl auf Acrylplatte, LCD-Monitor, DVD-Player, 1 DVD
61 x 72 cm
auf der Acrylplatte vor dem Monitor signiert und datiert 'Paik 2000'
aus einer Serie von ca. 10 Werken, jedes vom Künstler individuell bemalt
© Nam June Paik 2015
 

Künstler der Galerie

Künstler der Galerie

06.11.2015 - 16.01.2016
Gerhard Richter
Abstraktes Bild ( 605-2 ), 1986
Öl auf Leinwand
62 x 72 cm
rückseitig signiert und datiert
Thill 605-2
© Gerhard Richter 2015
 

References

References

11.09.2015 - 31.10.2015
Wim Delvoye
Le secret (Clockwise), 2011
polierte Bronze
64 x 26 x 24 cm
© VG Bild-Kunst, Bonn 2015

Zu allen Zeiten haben sich Künstler mit den Meisterwerken ihrer Vorgänger auseinandergesetzt und bekannte Themen oder Motive der Kunstgeschichte in ihrer eigenen Bildsprache neu geschaffen. Auch in der Kunst der Moderne und der Gegenwart sind Paraphrasen auf Alte und Neue Meister im Werk vieler herausragender Künstler zu finden. Die Ausstellung 'References' zeigt solche Bezüge mit bedeutenden Skulpturen, Gemälden und Papierarbeiten von einigen der berühmtesten Vertreter der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, von Pablo Picasso bis Andy Warhol, von Max Ernst bis Rebecca Horn.

Francis Bacon, Fernando Botero, Wim Delvoye, Jim Dine, Max Ernst, Günther Förg, Rebecca Horn, Yves Klein, Imi Knoebel, Jiri Kolar, Roy Lichtenstein, Pablo Picasso, Arnulf Rainer, Simon Schubert, George Segal, Rosemarie Trockel, Andy Warhol, Tom Wesselmann
 

Florian Lechner und Florian Ecker

Florian Lechner und Florian Ecker

zum Kunstwochenende 26.–28.6.

26.06.2015 - 04.07.2015
Florian Ecker, ohne Titel in Stereo 3, 2015

Florian Lechner, Raumschnitte (1 408 18-0001), 2014
 

POtPourri

POtPourri

29.05.2015 - 01.08.2015
Robert Indianas Monumentalskulptur "Seven" umrahmt von Arbeiten von Tom Wesselmann.

Besuchen Sie unsere neue Ausstellung POtPourri in der Galerie Thomas Modern mit Arbeiten u.a. von Robert Indiana, Roy Lichtenstein, Andy Warhol und Tom Wesselmann.
 

Marc Quinn

Marc Quinn

Frozen Garden

17.04.2015 - 23.05.2015
Marc Quinn
San Fernando Valley Falls
Öl auf Leinwand, 2010
119 x 183 cm
© Marc Quinn

Marc Quinns Gemälde und Zeichnungen aus der Werkgruppe ‘Frozen Garden’ zeigen in voller Blüte oder Reife stehende Blumen und Früchte in starken Farben, in der Art eines Arrangements eingebettet in Eis und Schnee. Der britische Künstler (*1964) schafft in diesen Bildern eine ebenso moderne wie doppeldeutige Hymne an Schönheit und – hinausgezögerte – Vergänglichkeit.
 

Rebecca Horn

Rebecca Horn

Black Moon Mirror

21.11.2014 - 11.04.2015
Rebecca Horn
Vulkan Metamorphose, 2014
Lavastein, Schmetterling, Stahl, Messing, Elektronik, Motor
169 x 50 x 50 cm
© VG Bild Kunst, Bonn 2014
Wir freuen uns, eine von der Künstlerin eigens für die Räume der Galerie Thomas Modern konzipierte Ausstellung zeigen zu können. Sie umfasst eine Installation, Skulpturen, Malereien und Arbeiten auf Papier, die das Werk von Rebecca Horn in ihrer Transformation und Bewegung fortschreiben.

Aufgrund der positiven Resonanz und der großen Nachfrage verlängern wir unsere aktuelle Rebecca Horn Ausstellung 'Black Moon Mirror' in der Galerie Thomas Modern bis zum 11. April 2015.
Im Rahmen der Verlängerung erweitern wir zudem die Ausstellung und zeigen einen Film Rebecca Horns im Projektraum der Galerie Thomas Modern:
'Moon Mirror Journey' (2011/in deutscher Sprache)
Die Künstlerin Rebecca Horn schaut hier auf ihre wichtigsten, in den letzten 25 Jahren entstandenen Arbeiten zurück. Aus einer Fülle filmischen Materials ist eine packende, poetische Lebensreise entstanden, durch Zeiten und Räume – eine "Sufi-Reise", wie Rebecca Horn ihren Film selbst bezeichnet.
 

50 Jahre Leben mit der Kunst

Galerie Thomas - Galerie Thomas Modern

12.09.2014 - 15.11.2014
Die Galerie Thomas Modern feiert ihr 5-jähriges Jubiläum ...

... und präsentiert zusammen mit der Galerie Thomas, die ihr 50-jähriges Jubiläum begeht, eine umfangreiche Ausstellung, die im Rahmen der Open Art parallel am 12. September 2014 eröffnet wird.

Unsere Jubiläumsausstellung bietet einen Querschnitt durch die Fülle des 50-jährigen Galerielebens und belegt eindrucksvoll, was in 50 Jahren des Bestehens der Galerie Thomas und in den 5 Jahren seit der Eröffnung der Galerie Thomas Modern aus- und auf die Beine gestellt wurde.

Modern war die Galerie Thomas schon immer – seit ihren Anfängen in 1964 – aber jetzt seit 5 Jahren konzentrieren sich die Ausstellungen namhafter Künstler der Pop Art, der US Nach- kriegskunst und der Abstract American Art, sowie die Positionen deutscher Künstler nach 1945 und internationaler Künstler der jüngeren Szene in den großzügigen Räumen der Galerie Thomas Modern in der Türkenstrasse 16.
 

Gastspiel

Gastspiel

14 Künstler - Mitarbeiter der Galerie

25.07.2014 - 30.08.2014
 

Joseph Beuys

Gut zum Druck

20.06.2014 - 19.07.2014
Die Ausstellung findet im Projektraum II der Galerie Thomas Modern statt (Türkenstraße 16)
 

Peter Halley

Peter Halley

22.05.2014 - 26.07.2014
Abbildung:

Peter Halley
Silver Prison
Acryl, neonfarbenes Acryl und Reliefpartikel auf Leinwand
2011
106,7 x 106,7 cm
 

Imi Knoebel

Anima Mundi

21.03.2014 - 19.04.2014
die Ausstellung findet im Projektraum II der Galerie Thomas Modern statt (Türkenstraße 16)
 

Robert Motherwell

21.03.2014 - 19.04.2014
die Ausstellung findet im Projektraum I der Galerie Thomas Modern statt (Türkenstraße 16)
 

American Abstract Expressionism

American Abstract Expressionism

Sam Francis, Hans Hoffman, Joan Mitchell

21.03.2014 - 17.05.2014
Abbildungen:
Sam Francis, Ohne Titel (SFF 1734)
Acryl auf Leinwand, 1994
45,7x38,1 cm
© Sam Francis Foundation, California /
VG Bildkunst, Bonn 2014
 

Licht

Licht

Dan Flavin, François Morellet, Keith Sonnier

28.11.2013 - 15.02.2014
Abbildung links:
François Morellet
„2 néons 0°-90° avec 2 rythmes interférants“
Neonröhren, rot auf Holzplatte 1972/80
80 x 80 x 9 cm
©VG Bild-Kunst, Bonn 2013

Abbildung Startseite:
Dan Flavin
untitled (to Véronique)
rot, gelb, blau und grün fluoreszierendes Licht
1987 / zu Lebzeiten ausgeführt, Höhe 244 cm
numeriert 1/5 auf einem vom Künstler signierten Zertifikat
Auflage 5 Exemplare, davon 4 ausgeführt Govan/Bell 497
© Estate of Dan Flavin / VG Bild-Kunst, Bonn 2013 Courtesy: Galerie Thomas Modern 2013

Slider:
Installationsansicht Galerie Thomas Modern, Ausstellung "Licht: 3 Positionen"
 

Takashi Murakami

Editionen

08.11.2013 - 21.12.2013
 

Martin Spengler

Eine Reihe von Unikaten

08.11.2013 - 10.11.2013
 

Simon Schubert

Simon Schubert

Dämmerfluchten

14.09.2013 - 23.11.2013
Abbildung:
Simon Schubert
Ohne Titel (Kammer 1), 2013
Papier, 70 x 50 cm
© Simon Schubert 2013

Zur Open Art 2013 schafft Simon Schubert (*1976) eine speziell für die Galerie Thomas Modern konzipierte Installation mit mehreren begehbaren Räumen, die durch den Film "Letztes Jahr in Marienbad" von Alain Resnais inspiriert ist, und in welcher der Besucher auf die zentralen Themen des Künstlers wie Isolation,
Verlust und Tod trifft.
"Simon Schuberts Arbeiten nehmen den Betrachter durchihre perfekte Illusion gefangen, wie von Zauberhand geschaffen, entführen Sie jeden in ein Geisterhaus".
Gabriele Quandt, anlässlich der Verleihung des Phönix Kunstpreises, 2008
 

Ausgewählte Werke

Ausgewählte Werke

07.06.2013 - 24.08.2013
Abbildungen:
Installationsansicht:
Günther Förg
"Hommage à Le Corbusier" 2000
 

Georg Baselitz

Georg Baselitz

Graphik

06.06.2013 - 07.09.2013
Ausstellung im Projektraum der Galerie Thomas Modern
in der Türkenstr. 16
Georg Baselitz, Ohne Titel, 1997
© Georg Baselitz 2013 I Courtesy Galerie Thomas Modern 2013
 

Nathalie Djurberg

Nathalie Djurberg

Deceiving Looks & Putting Down The Prey

24.04.2013 - 28.04.2013
Die Galerie Thomas Modern präsentiert im Rahmen des Kunstfilm-Festivals KINO DER KUNST von 24. bis 28. April in München zwei Animationsfilme der schwedischen Videokünstlerin Nathalie Djurberg.

KINO DER KUNST ist das erste Festival seiner Art weltweit, das Filme internationaler bildender Künstler präsentiert, die das Kino weiterdenken und neue Formen der Narration erkunden. Mit einem hochdotierten Wettbewerb, dem eine Jury aus international angesehenen Künstlern wie Cindy Sherman und Isaac Julien angehören, einem Kinoprogramm mit Filmen u.a. von Rebecca Horn, Steve McQueen und Julian Schnabel, mit geografischen Übersichtsschauen, sowie mehreren musealen Multikanalinstallationen wird von 24. bis 28. April in den Kultur Hot Spots der Stadt das derzeitige Verhältnis von Kino und Kunst untersucht.

Die Galerie Thomas Modern liefert mit zwei Animationsfilmen von Nathalie Djurberg (*1978 in Schweden), einen Beitrag zu dem Galerienprogramm von KINO DER KUNST. In ihren Videoinstallationen bricht Nathalie Djurberg zahlreiche Tabus und lässt den Betrachter in schauerliche Szenarien eintauchen, in welchen ambivalente Abgründe menschlicher Gefühle und Taten sichtbar werden. Sie zeichnet für alles, also Regie, Kameraführung, technische Umsetzung, Kostüme und Herstellung der Knetfiguren, die sie durch Stop-Motion-Technik animiert, selbst verantwortlich. Die elektronische Musik, die im Werk eine zentrale Rolle spielt, komponiert ihr Lebensgefährte Hans Berg.

Abbildung
Nathalie Djurberg
Putting Down The Prey, 2008
Animierte Knetfiguren, Videoinstallation
Musik von Hans Berg, 5.40 Minuten
© Nathalie Djurberg; Zach Feuer, New York; Gio Marconi, Mailand; 2013
 

Tom Wesselmann

Tom Wesselmann

21.02.2013 - 01.06.2013
Tom Wesselmann
„Kiki“
Öl auf Leinwand
2003
167,5 x 223,5 cm
© VG Bild-Kunst, Bonn 2013

Die Ausstellung präsentiert eine reiche Auswahl aus allen Schaffensphasen.
 

Projektraum I:

Projektraum I:

Andy Warhol – Favourites

22.11.2012 - 16.02.2013
Andy Warhol
"Mao"
Siebdruck auf Papier
1972
91,4 x 91,4 cm
© The Andy Warhol Foundation/
Artists Rights Society
 

Chuck Close

Chuck Close

22.11.2012 - 16.02.2013
Chuck Close
Selbstportrait
Siebdruck in 246 Farben auf Papier
2012, 170 x 139,7 Blatt
Auflage 80 Ex., © Chuck Close
 

Simon Schubert

Simon Schubert

Lucid Dreams

26.10.2012 - 17.11.2012
Im Projektraum II
 

Imi Knoebel

Entwürfe

14.09.2012 - 14.11.2012
Im Projektraum I
 

Baselitz, Kiefer, Knoebel, Palermo, Polke, G. Richter

Baselitz, Kiefer, Knoebel, Palermo, Polke, G. Richter

14.09.2012 - 17.11.2012
Georg Baselitz
„Die Kirche", Öl auf Leinwand
1986, 254 x 210 cm, monogrammiert, datiert
rückseitig signiert und betitelt
© Georg Baselitz |
Courtesy Galerie Thomas Modern, 2012

Georg Baselitz, Anselm Kiefer, Imi Knoebel, Sigmar Polke und Gerhard Richter zählen zu den bedeutendsten Künstlern deutscher Nachkriegsmalerei und nur wenige haben mit ihrem Schaffen so nachhaltige Spuren hinterlassen wie sie. Ihre Werke, zwischen Abstraktion und Figuration angesiedelt, haben eines gemeinsam:
Die Suche nach einer neuen befreiten Bildsprache für existenzielle Fragen. Die ausgestellten Arbeiten berühren in vielfältiger
Weise dieses Spektrum unter dem Blickwinkel der Malerei.
Anlässlich der Open Art eröffnen wir in den beiden Projekträumen der Galerie Thomas Modern parallel eine Ausstellung mit „Entwürfen" Imi Knoebels und die Ausstellung „High Visuality" mit Arbeiten Martin Spenglers.
 

Sommerausstellung

Sommerausstellung

Projektraum: Imi Knoebel

05.07.2012 - 03.09.2012
Imi Knoebel
Anima Mundi, 12 Ed.
Acryl auf Kunststoff-Folie gemalt
2009/2011, 46 x 36 cm,
rückseitig nummeriert, datiert und signiert,
Auflage 5 + 2AP + a
 

Ausgewählte Werke aus unserem Programm

Ausgewählte Werke aus unserem Programm

05.04.2012 - 30.06.2012
Marc Quinn
"Labrador Sound Thaw", 2009
Öl auf Leinwand, 245 x 168,5 cm
rückseitig signiert, datiert und betitelt
 

Joseph Beuys

Joseph Beuys

24.11.2011 - 31.03.2012
Joseph Beuys
Filzanzug, 1970, Filz, genäht
170 x 100 cm, Edition René Block Berlin
Auflage 100 Ex. + 10 h.c.
© Galerie Thomas 2011 | VG Bild-Kunst Bonn, 2011