Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Friedemann von Stockhausen

Druckgraphik - Editionen - Bücher
14.09.2012 - 05.10.2012
Friedemann von Stockhausen

Friedemann von Stockhausen, o.T., 
Serigrafie, 2008, 36 x 28 cm

Der VfOR zeigt erstmals in München Arbeiten des in Berlin und Hamburg lebenden Malers und Zeichners Friedemann von Stockhausen (* 1945 Karlsruhe). Von Stockhausen studierte erst an der Universität in Köln Kunstgeschichte, Ethnologie und Soziologie, bevor er in London an der Slade School mit dem Kunststudium anfing. Er hatte unter anderem Ausstellungen am University of Memphis Art Museum, der Hamburger Kunsthalle und zuletzt im Folkwang Museum, Essen. Seit 1994 lehrt er als Professor an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (http://www.fk1.hbk-bs.de/index.php?id=20).
Die Zeichnung ist für Friedemann von Stockhausen das zentrale Medium seiner Arbeit. Innovativ kombiniert er die unterschiedlichsten Techniken bis hin zur Collage. Freie Formgebung wird von biomorphen Elementen überlagert, woraus neue, befremdende Körperlichkeiten entstehen. Diese Schichtung und Durchdringung von Formen und Mustern verwendet Friedemann von Stockhausen auch in seinen Radierungen, die mit ihren linearen Strukturen den Betrachter in einen magischen Sog ziehen können. Die subtile Räumlichkeit dieser Arbeiten setzt der Künstler auch in Buchgestaltungen um, die in der Abfolge der Bilder noch einen zeitlichen Aspekt in seine Arbeit bringen. Eine faszinierende Bildwelt ist mit dieser Ausstellung erstmals in München zu erleben.

Zeitgleich zeigen wir:
Präsentation der Jahresgaben
und Sondereditionen 2012

 

Taking place at

Verein für Originalradierung e.V.

Ludwigstr. 7 / im Innenhof (Souterrain) • 80539 M
+49 89 28 08 84
www.radierverein.de
kontakt@radierverein.de
Wed –Fri 3 pm – 7 pm • first Sat in month 11 am–2 pm • bank holidays closed