Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Leif Trenkler

Possible à chaque instant
13.09.2012 - 20.10.2012
Leif Trenkler

Leif Trenkler
Orchideen, 2012
Öl auf Holz, 130 x 98 cm
Foto: Simon Vogel
Courtesy Galerie Karl Pfefferle

Leif Trenkler (*1960) nimmt in seinem neuesten, zur Open Art erstmals präsentierten Werkzyklus Bezug auf ein Diktum des französischen Lyrikers und Philosophen Paul Valéry. Es geht darin um die größtmögliche Freiheit im Umgang mit Sprache, das Auflösen festgefahrener Bedeutungen und die damit einhergehende Beschränkung der Wahrnehmung. Jedes einzelne Wort sollte jederzeit neu „gelesen“ bzw. rezipiert werden können. In seiner figurativen Malerei findet Trenkler eine Bildsprache, die den Betrachter immer wieder an die Grenzen eingefahrener Sehgewohnheiten führt. Bewusst wählt Leif Trenkler Alltagszenen oder scheinbar belanglose Begebenheiten: dabei sind es eher die kleinen Verschiebungen, die seine Aufmerksamkeit erregen als die spektakulären Gesten.

 

Taking place at

Galerie Wolfgang Jahn

Reichenbachstr. 47-49 (Rgb.) • 80469 München
+49 89 29 79 69
www.galeriejahn.com info@galeriejahnpfefferle.com
Tue – Fri 1 – 6 pm • Sat 12 am – 4 pm
and by appointment