Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Lena Keller

Everland
23.10.2020 - 19.12.2020
Lena Keller

Lena Keller, 1980 in Heidelberg geboren, studiert an der Akademie der Künste bei Karin Kneffel.
„Everland“ ist die erste Einzelausstellung der Künstlerin.

. ..Gekonnt knüpft Lena Keller an die Malerei der Romantik an, die ihrerseits in der Natur das Sublime suchte und ikonischen Bildern wie Caspar David Friedrichs „Mönch am Meer“ fand und übersetzt das Thema in eine aktualisierte und den heutigen Sehgewohnheiten entsprechende Version. Die Erhabenheit, welche die Romantiker in der Natur sahen, hat sich im Anthropozän jedoch maßgeblich verlagert, der Mensch blickt als Bezwinger auf eine größtenteils domestizierte Natur, deren Kulturlandschaften sich nicht nur lokal, sondern auch global zunehmend ähneln. Everland – Immerland: Der Titel löst ein, was er verspricht… (Anne Simone Krüger in EVERLAND, Galerie JJ Heckenhauer, 2020)

Lena Keller
ohne Titel, 2019
Öl auf Leinwand
40 x 33 cm

 

 

 

Ausstellungsort

Galerie J.J. Heckenhauer

Marktstr. 13 • 80802 München
Tel. +49 172 740 9569
www.heckenhauer.net gal@heckenhauer.net
Do 17–19 • Sa 11–14
und nach Vereinbarung
Inhaber: Roger Sonnewald