Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Manuel Rumpf – Patricia Schwoerer

Orte
13.03.2015 - 30.04.2015
Manuel Rumpf – Patricia Schwoerer

Malerei – Fotografie

Die Bilder von Manuel Rumpf dokumentieren entindividualisierte Orte im urbanen Raum, Stadtansichten, Peripherien, Autobahnen.
Die zivilisationslose Umgebung wird während der Fahrt durch die Fensterscheiben des Autos wahrgenommen. Die Betonung liegt auf der Flüchtigkeit der Zeit, Mobilität und Bewegung.
Die dunkelfarbige Ölmalerei kontrastiert mit Lichtpunkten, Strukturen, Reflexionen und signifikanten Elementen, die Straßenbeleuchtung und Scheinwerfer andeuten.
Sie gliedern die Dunkelheit, definieren und inszenieren – zusammen mit der Farbe – den Raum. Die reale Welt wird als eine vom Künstler intuitiv wahrgenommene Wirklichkeit wiedergegeben.

Patricia Schwoerer inspirieren ihre zahlreichen Reisen zu äußerst subtilen Fotografien, die sich durch eine lichtweiße, transluzide Farbigkeit auszeichnen.
Sie veranschaulichen in einem vergrößerten Bildausschnitt das eigentümliche Licht, die Leere, die erhabene Weite des Raums.
Die kollosale Größe und Gewalt der grönländischen und norwegischen Eisberge, kristalline Strukturen von Schnee, Eis und Wasser, variiert durch Formen, Linien und Kurven und Spiegelungen,lassen den Betrachter an der Unberührtheit und Einzigartigkeit dieser Natur teilhaben.

 

Ausstellungsort

Galerie Rieder

Maximilianstr. 22 • 80539 M
Tel. +49 89 29 45 17 • Fax +49 89 255 43 856
www.galerierieder.deinfo@galerierieder.de
Di–Fr 11–13/14–18 • Sa nach Vereinbarung

Ansprechpartner:
Edith Rieder
Stephanie Schnürer, M.A.