Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Open Studios 2020 / Save Play (This New Distance)

14.11.2020 - 11.12.2020
Open Studios 2020 / Save Play (This New Distance)

Offene Ateliertage begleitet von einer Ausstellung über den neuen Abstand

Open Studios:
Samstag, 14. November 2020: 12-18 Uhr
Sonntag, 15. November 2020: 12-18 Uhr

Ausstellungsdauer:
14.11.2020 – 11.12.2020

Am Wochenende vom 14. und 15. November 2020 öffnen die Atelierkünstler*innen der PLATFORM ihre Türen für interessierte Besucher*innen. Unter dem Dach der Kistlerhofstraße 70 können die Gäste verschiedenste künstlerische Ansätze und Positionen entdecken, die Arbeitsräume der Künstler*innen erkunden und mit ihnen ins Gespräch kommen. Neben der Möglichkeit, die 15 teilnehmenden Ateliers selbstständig zu erkunden, wird an beiden Tagen eine Führung durch ausgewählte Ateliers angeboten.
KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER IN DEN PLATFORM-ATELIERS: Astrid Ackermann, Judith Adelmann, Jovana Banjac, Florian Betz, Annegret Bleisteiner, Klaus Dietl, Geraldine Frisch, Kira Fritsch, Stefanie Gerstmayr, Raik Gupin, Flaka Haliti, Ute Heim, Annegret Hoch, Marile Holzner, Anneke Marie Huhn, Monika Humm, Jessica Kallage-Götze, Siyoung Kim, Annabell Lachner, Brigitta Maria Lankowitz, Studio David Lehmann, Phoebe Lesch, Patricia Lincke, Silke Markefka, Marc Melchior, Stephanie Movall, Stephanie Müller, Carmen Nöhbauer, Daisuke Ogura, Ivan Paskalev, Lilian Robl, Curtis Santiago, Silvia Schreiber, Alina Schweizer, Verena Seibt, Duncan Swann, Gülcan Turna, Stefanie Unruh, Nikolai Vogel, Jess Walter, Johannes Tassilo Walter, Christian Weiß, Janka Zöller

Parallel zu den Open Studios eröffnet am 14. November die Ausstellung „SAFE PLAY (This New Distance)“ in der Halle der PLATFORM. Nachdem von den Atelierkünstler*innen während des Lockdowns gezwungenermaßen weniger in der PLATFORM gesehen wurde, tragen 25 von ihnen nun zu einer Gruppenausstellung bei, die sich mit dem Thema des neuen Abstands und der Entstehung künstlerischer Arbeiten aus der Isolation heraus beschäftigen.
Die Werke werden, ohne Rücksichtnahme auf das jeweilige künstlerische Medium, auf einheitlichen Sockeln positioniert. Neben Flachware und installativen Arbeiten finden sich bespielte Leuchtkästen. Diese streng konstruierte Präsentation und der dadurch auferlegte Abstand zwischen den Werken spielen mit dem Spannungsverhältnis von (künstlerischem) Miteinander, künstlerischer Freiheit und den Corona-bedingten Regulierungen. Mit diesem Ausstellungskonzept thematisiert das Kuratorenteam Tabea Hopmans (Volontärin der PLATFORM) und Max Weisthoff (Bildender Künstler) die prekäre Lage der Kulturszene zu Zeiten von Corona – wenn auch mit einem Augenzwinkern. SAFE PLAY findet selbsterklärend unter strengen Hygieneregeln statt.

 

Ausstellungsort

Platform

Kistlerhofstraße 70, Haus 60 • 81379 München
Tel. +49 89 324 900 90
www.platform-muenchen.decontact@platform-muenchen.de
Mo-Fr 1o - 17
barrierefrei