Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Perfect Scale

Schulz und Schulz, Stefan Müller
14.04.2016 - 25.04.2016
Perfect Scale

Vernissage und offene Diskussionsrunde mit:
Ansgar und Benedikt Schulz  Schulz und Schulz Architekten
Andreas Meck  Meck Architekten
Stefan Müller  Fotograf
Frank Kaltenbach  Detail Verlag

Die Architekten Ansgar und Benedikt Schulz beschäftigen sich schon seit langem mit dem Zusammenhang von Maßstab und Plandarstellung im architektonischen Schaffen. Der Fotograf Stefan Müller setzt sich mit der Herangehensweise der Architekten auseinander, aus Form, Material, Raum und Licht Bauwerke entstehen zu lassen. Die Architektur wird vom großen Ganzen bis ins Detail wiedergegeben, die Hierarchisierung entwerferischer Interventionen in der Arbeit von Schulz und Schulz fotografisch interpretiert. Ausstellung und Vernissage fokussieren auf den idealen Maßstab im architektonischen Schaffen, der Impulsgeber wechselseitiger Transmissionsprozesse ist. Ausgehend von Plandarstellungen und Fotografien zum Neubau der Propsteikirche St. Trinitatis in Leipzig wird die Betrachtungsebene auf den Kontext von Kirche und Stadt erweitert. Basis ist ein moderiertes Galeriegespräch, mit den Architekten Andreas Meck, Ansgar Schulz und Benedikt Schulz, das architektonische, stadträumliche und vermittelnde Elemente exemplarisch an zwei aktuellen Kirchenbauprojekten aus Bayern und Sachsen diskursiv analysiert.

 

Ausstellungsort

Architekturgalerie e.V.

Türkenstr. 30 (Eingang über Architekturbuchhandlung L. Werner) • 80333 M
Tel. +49 89 28 28 07
www.architekturgalerie-muenchen.de
Mo–Fr 9–19 • Sa 9–18




Zentrum für Architektur, Stadt und Design
Bunker • Blumenstraße 22, 80331 M
www.architekturgalerie-muenchen.de
Der Hochbunker in der Münchner Altstadt wird zu einem Zentrum für Architektur, Stadt und Design. Mit Wechselausstellungen zu aktuellen nationalen und internationalen Themen, einer Dauerausstellung zur Stadtentwicklung Münchens und einem Stadtmodell wird hier eine Plattform für den öffentlichen Diskurs über Baukultur entstehen. Wir schaffen einen Ort, der offen ist für gute Ideen, eine Experimentierfeld für kreative Geister, ein Treffpunkt für Interessierte aus aller Welt. Bis zu seinem Umbau bespielen wir den Bunker temporär mit Veranstaltungen, Installationen und Ausstellungen