Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Sybille Rath

Den Raum still legen
12.09.2020 - 17.10.2020
Sybille Rath

Die neuen Malereien und Zeichnungen von Sybille Rath zeigen weniger
Erzählendes im Vergleich zu früheren Bildern und geben dadurch
dem Betrachter die reelle Chance, an das Wesentliche heranzukommen.
Meist gibt es nur wenig Vollständiges zu erkennen. Vielmehr
entdeckt man Fragmente einer oder mehrerer Figuren, die irgendwo
auf der malerischen Fläche auftauchen und auch wieder zu verschwinden
scheinen. Leerstellen tauchen auf.
Spannend ist auf jeden Fall, wie die Künstlerin es immer wieder
schafft die Bewegung für einen gewissen Moment stillzulegen.
Sybille Rath formuliert es so: „…den Raum zum Betrachten still legen.
Das bedeutet für mich ein Denken entfalten zu können, das früher
oder später wieder in der Malerei eine Antwort enthält.“
Es ist das Privileg des Betrachters, die Antworten auf die Fragen, die
die Malerei von Sybille Rath an die Realität stellt, zu erahnen.
Erno Vroonen M.A.

Sybille Rath
Warmes Gesicht, 2019
Öl auf Nessel
170 x 145 cm

 

 

Ausstellungsort

Galerie Michael Heufelder

Gabelsbergerstr. 83 • 80333 M
Tel. +49 89 54 32 09 20
www.galerie-heufelder.demail@galerie-heufelder.de
Mi–Fr 14–19 • Sa 12–16