Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Topotek1 Creative Infidelities

16.11.2016 - 08.12.2016
Topotek1 Creative Infidelities

Mit: Allmann Sattler Wappner, Iwan Baan, Barkow Leibinger, BIG Bjarke Ingels Group, Grüntuch Ernst Architekten, HENN, HG Merz, HHF, Hanns Joosten, Haus-Rucker-Co./Manfred Ortner, MVRDV, Sauerbruch Hutton, Martha Schwartz, Rebecca Saunders, Superflex, Topotek 1, Rosemarie Trockel und Jun Yang

2016 feiert Topotek 1 sein 20-jähriges Bürojubiläum. Aus diesem Anlass erschien im September die Publikation „Creative Infidelities. On Landscape Architecture of Topotek 1“ im jovis Verlag, begleitet von einer Ausstellung in den Räumen des Landschaftsarchitekturbüros in Berlin. Ab November wird diese Ausstellung mit ausgewählten Arbeiten von Topotek 1 und ihren langjährigen Kooperationspartnern nun in der Architekturgalerie München gezeigt.Das Buch Creative Infidelities: On the Landscape Architecture of Topotek 1, herausgegeben von Barbara Steiner, stellt Ansätze und Methoden von Topotek 1 anhand von zehn für das Büro wichtigen Arbeiten im Detail vor. Partner aus den Bereichen Architektur, Kunst und Design, private und öffentliche Auftraggeber, Fachplaner, und Projektmanager blicken aus verschiedenen Perspektiven auf die gemeinsamen Projekte.

 

Ausstellungsort

Architekturgalerie e.V.

Türkenstr. 30 (Eingang über Architekturbuchhandlung L. Werner) • 80333 M
Tel. +49 89 28 28 07
www.architekturgalerie-muenchen.de
Mo–Fr 9–19 • Sa 9–18




Zentrum für Architektur, Stadt und Design
Bunker • Blumenstraße 22, 80331 M
www.architekturgalerie-muenchen.de
Der Hochbunker in der Münchner Altstadt wird zu einem Zentrum für Architektur, Stadt und Design. Mit Wechselausstellungen zu aktuellen nationalen und internationalen Themen, einer Dauerausstellung zur Stadtentwicklung Münchens und einem Stadtmodell wird hier eine Plattform für den öffentlichen Diskurs über Baukultur entstehen. Wir schaffen einen Ort, der offen ist für gute Ideen, eine Experimentierfeld für kreative Geister, ein Treffpunkt für Interessierte aus aller Welt. Bis zu seinem Umbau bespielen wir den Bunker temporär mit Veranstaltungen, Installationen und Ausstellungen