Initiative Münchner Galerien zeitgenößischer Kunst

 

Pinakothek der Moderne

Barer Str. 40 • 80333 München
Tel. +49 89 23 805 360
www.pinakothek-der-moderne.de
Di–So 10–18 Uhr • Do 10–20 Uhr

Barer Str. 40
80333 München

Laufende Ausstellungen

Anish Kapoor

Anish Kapoor

Howl

16.09.2020 - 25.08.2021
Anish Kapoor zählt zu den weltweit einflussreichsten Bildhauern der Gegenwart. Für die Rotunde der Pinakothek der Moderne hat der Künstler auf Einladung der Sammlung Moderne Kunst eine ortsspezifische Skulptur geschaffen, die exakt 18 Jahre nach Eröffnung der Pinakothek der Moderne, installiert wird.
Im Zusammenspiel von Skulptur und Architektur ermöglicht Kapoors Werk eine neue Erfahrung des Raumes und fordert die Wahrnehmung der Betrachterinnen und Betrachter heraus.

© Anish Kapoor, VG Bild-Kunst, 2020
(HOME, Reihung: detail)

 

 
 

Astrid Klein

Astrid Klein

Macht und Ohnmacht

23.09.2020 - 17.01.2021
Geschlechterspezifische Rollenbilder sind Teil einer global tradierten Bildkultur. Astrid Kleins Collagen und Fotoarbeiten der 1970er- & 1980er Jahre setzen sich konfrontativ mit diesem Thema auseinander. Seit knapp fünfzig Jahren bilden sie Zündstoff für Debatten um Feminismus und Selbstbestimmung.
In Form eines Think-Tanks wollen wir am Beispiel dieser Arbeiten gemeinsam mit der Künstlerin Klischees und Typisierungen sowie subtile Machtanspielungen untersuchen.

 
 

Au Rendez-vous des amis

Au Rendez-vous des amis

29.09.2020 - 28.03.2021
Klassische Moderne im Dialog mit Gegenwartskunst aus der Sammlung Goetz
Pinakothek der Moderne, München

Die Klassische Moderne ist mit ihrer Vielzahl von neuen künstlerischen Stilrichtungen eine Inspirationsquelle für die nachfolgenden Künstlergenerationen. Sie bereitete den Weg für einen freien Umgang mit Farbe, Perspektive und Proportionen. Diesen Einfluss zeigt die Neupräsentation von 13 Sälen der Klassischen Moderne im Dialog mit 80 Werken der Gegenwartskunst aus der Sammlung Goetz. Dabei wird der Schwerpunkt Malerei medial um Fotografie, Skulptur und textile Arbeiten erweitert. Viele der Künstler*innen setzen sich aber auch kritisch mit diesem Erbe der abendländischen Kultur auseinander und werfen Fragen zum Umgang mit Körper, Geschlecht und Identität auf.

Louise Bourgeois
Couple, 2004
Sammlung Goetz ©️ The Easton Foundation /
VG Bild-Kunst Bonn, 2020. Courtesy Sammlung Goetz,
München. Foto: Sotheby's
(HOME, Reihung: Detail)

 

 
 
FOTOGRAFIE HEUTE: RESISTANT FACES

FOTOGRAFIE HEUTE: RESISTANT FACES

27.11.2020 - 11.04.2021
Ausstellungsreihe zur künstlichen Fotografie im digitalen Zeitalter
Welche Gesichts- und Körperbilder produzieren digitale Technologien? Wie steht es um Autonomie und Individualität in einer Gegenwart, die von sozialen Netzwerken und flächendeckender Gesichtserkennung geprägt ist? Die Ausstellung RESISTANT FACES versammelt kritische Bild- und Wirklichkeitsentwürfe aus der zeitgenössischen Fotografie und fragt nach dem Status des Porträts im virtuellen Zeitalter.

Eli Cortiñas
THE EXCITEMENT OF OWNERSHIP, 2018
© Eli Cortiñas

HOME Slider + Reihung: Detail
 

Kommende Ausstellungen


Vergangene Ausstellungen

Sammlung+ August Sander

Sammlung+ August Sander

19.05.2020 - 08.11.2020
Wenige Jahre bevor August Sander mit dem Bildband „Antlitz der Zeit“, dem Ankündigungsband zu seinem epochalen Porträtwerk „Menschen des 20. Jahrhunderts“, bekannt wurde, unternahm er 1927 mit Ludwig Mathar, einem befreundeten Schriftsteller, eine gemeinsame Reise nach Italien. Mehrere Wochen durchstreiften sie die Insel Sardinien, die als geheimnisvolles, unbequemes und geradezu exotisches Reiseziel galt. Für eine geplante,  aber nicht realisierte Buchveröffentlichung mit Ludwig Mathar nahm August Sander mehrere hundert Fotografien von Architektur, Landschaft, Menschen und Brauchtum auf.
Diese Fotografien stellen ein einzigartiges künstlerisches und ethnografisches Bildzeugnis des „unbekannten Eilands“ (Ludwig Mathar) dar. Die Sammlungspräsentation zeigt etwa 30 Fotografien von August Sander aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde.

August Sander
Bauernkinder, „vermutl. Iglesiente“, 1927
Foto: Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Bayerische Staatsgemäldesammlungen,
Pinakothek der Moderne, München
© Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur – August Sander Archiv,
Köln/VG Bild-Kunst Bonn 2020